Cisco präsentiert Unified Computing System

Cisco präsentiert Unified Computing System

17. März 2009 -  Jetzt ist es offiziell: Ciscos gerüchteweise herbeigeredeter Einstieg in den Servermarkt nennt sich "Unified Computing System". Es handelt sich um eine Kombination aus Data-Center-Architektur, Serverplattform, Management-Software und Services.

Vor einigen Wochen ging das Gerücht, Cisco wolle „in den Servermarkt einsteigen“. Nun wurde es offiziell: Cisco hat unter dem Namen Unified Computing System (UCS) eine Kombination von Data-Center-Architektur, Serverhardware, Management-Software und Services angekündigt. Das Ziel: Die bisherigen „Silo“-Installationen im Rechenzentrum sollen im Rahmen von Ciscos „Data Center 3.0“-Strategie durch eine einheitliche Architektur auf Basis von Standardtechnologien abgelöst werden. Laut Cisco-Verkaufschef Rob Lloyd soll der Zugriff auf Rechenleistung und Speicher durch das Unified Computing System vereinfacht werden. „Wir wollen neue Workloads in eine cloudartige Struktur verlagern.“ Letzen Endes, so Lloyd, handle es sich dabei um eine Netzwerkangelegenheit, und genau deshalb könne Cisco das Problem lösen.


Im Zentrum der Lösung steht die Blade-Server-Plattform UCS-B Series, die mit Intels neuen Xeon-Prozessoren auf Nehalem-Basis arbeitet. Storage kommt von EMC und Netapp, die Management-Software für Provisioning, Change Management und Konfiguration liefert BMC. Das Ganze wird durch eine Virtualisierungsschicht abgelöst, die je nach Kundenwunsch von Vmware oder Microsoft stammt. Für die individuelle Anpassung auf den jeweiligen Kunden ist Accenture zuständig.


Die ersten UCS-Systeme werden im Verlauf des zweiten Quartals 2009 verfügbar.

Jetzt kaufen im Microsoft Store
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/04
Schwerpunkt: IT-Weiterbildung in der Schweiz
• Weiterbildung in der IT: So unterstützen Schweizer Unternehmen ihre Mitarbeitenden
• "Unbedingt den Frauenanteil erhöhen"
• Durch Lernen zum Erfolg
• Marktübersicht: Höhere Fachschule - das Studium für IT-Praktiker
• Der Weg in die IT für Berufsumsteiger
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER