TIC und green.ch fusionieren

TIC und green.ch fusionieren

14. April 2008 -  Aus der Fusion entsteht «green.ch The Internet Company», dessen CEO Franz Grüter wird.
(Quelle: SITM)
Die beiden unabhängigen Schweizer Internet Service Provider (ISP) TIC und green.ch fusionieren. Künftig werden die beiden Unternehmen unter dem Namen «green.ch The Internet Company» im Markt auftreten. Der Schulterschluss soll es ermöglichen, die Position der beiden als bekannte Internet-Provider für KMU, Firmenkunden und Privatpersonen weiter zu verstärken.



Neuer CEO des fusionierten Unternehmens green.ch ist Franz Grüter (Bild), bisheriger Verwaltungsratspräsident & CEO von TIC. Der bisherige CEO von green.ch, Guido Honegger, soll dem Unternehmen in beratender Funktion weiterhin zur Seite stehen. Für das neue Unternehmen werden rund 80 Mitarbeitende tätig sein.



Die Fusion zwischen TIC und green.ch stelle laut der Medienmitteilung von heute einen wichtigen Meilenstein für beide Unternehmen dar, da diese nicht nur den langfristigen Fortbestand sichere, sondern auch zu einem grösseren Wachstum und einer deutlich stärkeren Marktstellung führe. Die Fusion führe zudem auch zu wesentlichen Ergänzungen bei Produkten und Dienstleistungen, verspricht man. (mv)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER