US-Wettbewerbshüter nehmen Musikindustrie unter die Lupe

US-Wettbewerbshüter nehmen Musikindustrie unter die Lupe

3. März 2006 - Den vier Grössten der Musikindustrie werden illegale Preisabsprachen bei Musik-Downloads vorgeworfen.
Wie das "Wall Street Journal" berichtet, ermittelt das amerikanische Justizministerium gegen die Musikindustrie wegen wettbewerbswidrigen Praktiken bei Musik-Downloads. Dabei werden die vier Majors der Branche (EMI, Sony BMG, Universal Music, Warner Music) verdächtigt, illegale Preisabsprachen für Musik-Downloads getroffen zu haben. Unter anderem wird untersucht, ob die Majors versuchen, beispielsweise Apple mit seinem iTunes Music Store zu höheren Preisen für die Downloads zu bewegen. Apple hält über 80 Prozent Marktanteil in diesem Bereich.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER