Freie Browserwahl bei Microsoft – auch in der Schweiz

Freie Browserwahl bei Microsoft – auch in der Schweiz

19. Februar 2010 - Ab März wird Microsoft in Europa beginnen, dem Enduser die freie Browserwahl zu ermöglichen.
(Quelle: Vogel.de)

Wie Microsoft in einem Blog mitteilt, wird man ab März den Internet-Explorer-Nutzern in Europa die freie Browserwahl ermöglichen. In der Woche vom ersten März wird ein Update erscheinen, dass den Standard-Browser von Windows (ab Windows XP) um ein Auswahlfenster erweitert. Über dieses kann man aus fünf Browsern aussuchen (Firefox, Chrome, Opera, Safari und Internet Explorer), mit einem zusätzlichen Klick sollen zwölf weitere Browser zur Auswahl stehen.


Die Auswahl-Option wird auch für die Schweiz verfügbar werden, wie Microsoft auf Anfrage mitteilte. Bereits nächste Woche soll in Grossbritannien, Belgien und Frankreich eine Testphase beginnen.


Mit dem Update setzt man einen Teil der Auflagen durch, auf welche Microsoft sich mit der EU-Kommission Ende letzten Jahres geeinigt hat. Der Ursprung des Verfahrens liegt in einer Klage von Opera aus dem Jahre 2007, in der Microsoft vorgeworfen wurde, seine dominante Stellung auf dem Betriebssystem-Markt mit der Bündelung des Internet Explorer auszunutzen.

(mw)
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER