Erste schwere Windows-7-Lücke

Erste schwere Windows-7-Lücke

13. November 2009 - Auch Windows 7 lässt sich per DoS-Attacke zum Absturz bringen. Microsoft soll am Problem arbeiten.

Wenig überraschend ist auch Windows 7 nicht vor Lücken und Attacken gefeit. So ist jetzt offenbar das erste schwere Leck im OS aufgetaucht, über das es möglich ist, das Betriebssystem mittels DoS-Attacke zum Absturz zu bringen. Zugriff aufs System soll ein Hacker aber nicht erhalten. Microsoft wurde offenbar bereits vor 5 Tagen über das Problem informiert und soll an einer Lösung arbeiten. Der Fehler soll in der Implementierung des SMB-Clients liegen. Nebst Windows 7 ist auch Windows Server 2008 R2 betroffen.

(mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER