Google sucht neu auch in Docs

Google sucht neu auch in Docs

22. September 2009 -  Texte und Tabellen aus "Google Docs" werden schon bald für die Suchmaschine indexiert. Betroffen sind allerdings nur explizit freigegebene und öffentlich zugängliche Dokumente.

Google durchstöbert schon bald auch die Dokumente seiner Nutzer: In ungefähr 14 Tagen soll die Suchmaschine soweit sein, dass sie in ihren Ergebnissen auch öffentlich zugängliche, publizierte Dokumente aus den "Google Docs" anzeigen kann. Wer nicht will, dass seine freigegebenen Dateien neu indexiert und gefunden werden können, der muss den Publikationsstatus in den Share-Optionen ändern und "Freigeben als Website" oder "Freigeben/Einbinden" zurücksetzen. Normale Dokumente, für die man eben diese beiden Modi nicht angewählt hat, sind von der Indexierung nicht betroffen.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/12
Schwerpunkt: Software-Bereitstellung, Apps und Packaging
• Alles einfacher machen: Software-Paketierung
• Software-Paketierung - Pain or gain
• "Paketierung wird es nach wie vor brauchen"
• Knappe Ressourcen, maximale Automatisierung
• Software-Packaging in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER