Doch kein Asus-Eee-PC mit ARM-CPU und Android

Doch kein Asus-Eee-PC mit ARM-CPU und Android

26. August 2009 - Rückschlag für Googles Android-Plattform: Asus legt die Pläne für einen Android-basierten Mobilrechner mit ARM-Prozessor auf Eis. Asus-CEO sieht für entsprechende Geräte noch keinen Markt.

Im Juni zeigte Asus an der Computex in Taiwan einen Prototyp mit ARM-Prozessor und Android-Betriebssystem. Wie "The Industry Standard" jetzt meldet, hat man sich bei Asustek jetzt aber gegen entsprechende Pläne entschieden. Asus-CEO Jerry Shen erklärte an einem Investor Meeting in Taipei, er sehe zur Zeit "keinen klaren Markt für diese Geräteklasse".

In den bis anhin erschienen Asus-Netbooks werkelten bis anhin Intel-Prozessoren und als Betriebssystem kam (von wenigen Linux-Ausnahmen abgesehen) meist Windows XP zum Einsatz. Mit dem neuen Konzept sollte eine Mischung aus Smartphones und Netbooks kreiert werden. Während sich die neue Geräteklasse in der Grösse kaum von Netbooks unterscheiden, sollten im Inneren Smartphone-CPUs zum Einsatz kommen, womit die Akkubetriebsdauer signifikant hätte verlängert werden können.

(rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER