Tabbed Browsing auf neue Art

Tabbed Browsing auf neue Art

22. Juli 2009 -  Mozilla möchte die User Experience beim Tabbed Browsing verbessern. Anlässlich eines Ideenwettbewerbs wurden 4 von 128 eingereichten Vorschlägen prämiert.

Die meisten Browser unterstützen heutzutage das "Tabbed Browsing": Mehrere Websites lassen sich über symbolisierte Karteireiter im selben Browserfenster parallel öffnen und bei Bedarf einzeln aufrufen. Die Bedienung der Tabs ist für die Mozilla Labs aber offenbar bisher nicht zufriedenstellend gelöst. Es wurde deshalb ein Ideenwettbewerb durchgeführt. Insgesamt wurden beim Mozilla Labs Design Challenge 128 Vorschläge eingereicht, vier davon wurden nun von einer neunköpfigen Jury prämiert.


Die "Collapsible Tab Groups" von Martin Polley siegen in der Katgegorie "Execution": Die Tabs sind hier am linken Fensterrand untereinander angeordnet. Verkleinerte Ansichten der aufgerufenen Webseiten im Stil des Mac-OS-Docks gibt es bei einem Gemeinschaftswerk von drei Designern, das die Kategorie "Interaction" anführt. Am schnellsten in den bestehenden Firefox lässt sich laut der Jury "Favitabs" von Grady Kelly integrieren: Die Favicons der geöffneten Seiten werden in einer anklickbaren Button-Bar präsentiert.


Den Jurypreis für das originellste Tab-Konzept erhält "Tabwiz", ebenfalls eine gemeinsame Anstrengung von drei Personen. Die Tabs erscheinen dabei radial in einer Ecke des Browserfensters. Und wie bei vielen Contests üblich, kennt auch der Tab-Ideenwettbewerb einen Publikumspreis. Er geht an Faber Ludens, der bei "Cubezilla" die Tabs in Form verkleinerter Webseiten auf einem dreidimensionalen, drehbaren Würfel darstellt.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER