Spam scheint beliebter als man denkt

Spam scheint beliebter als man denkt

17. Juli 2009 -  Laut einer US-Umfrage hat ein Drittel der Internet-Nutzer schon mal auf eine Spam-Nachricht geantwortet. Zwölf Prozent interessieren sich sogar wirklich für die per Spam-Mail beworbenen Produkte.

Die Messaging Anti-Abuse Working Group (MAAWG) hat 800 PC-Nutzer in den USA und Kanada zu ihren Gepflogenheiten im Umgang mit Spam-Mails befragt. Rund ein Drittel der Umfrageteilnehmer hat schon minestens einmal auf eine Spam-Nachricht geantwortet - 17 Prozent hatten die Nachricht versehentlich geöffnet, aber immerhin 13 Prozent wollten dem Absender wirklich eine Antwort zukommen lassen.


Spammen lohnt sich offenbar doch: Erstaunlicherweise bekundeten zwölf Prozent der Antwortenden echtes Interesse an den Produkten, die mit den Spam-Mails beworben wurden. Und während die meisten Teilnehmer ihren PC mit einer Virenschutzsoftware sichern, haben nur 54 Prozent auch einen Spamfilter im Einsatz.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER