«Die Teilnahme an den Berufsmeisterschaften hat mich riesig motiviert»

«Die Teilnahme an den Berufsmeisterschaften hat mich riesig motiviert»

26. April 2010 - Mit Sascha Duschén, Teilnehmer der Schweizermeisterschaft der Informatikberufe, sprach Alfred Breu.
Artikel erschienen in IT Magazine 2010/05
Sascha Duschén (Quelle: Vogel.de)

Herr Duschén, Sie haben im Jahr 2006 an den Schweizermeisterschaften der Informatikberufe in der Netzwerktechnik teilgenommen. Was ist das genau?
Es werden in vielen Berufen Meisterschaften durchgeführt. Die Schweizermeisterschaften der Informatikberufe ist ebenso ein Wettbewerb, der den Teilnehmenden zeigt, zu was sie in der Lage sind. Gleichzeitig ist es die Veranstaltung, bei der es darum geht, die Besten zu finden, welche die Schweiz an den Berufs-Weltmeisterschaften vertreten.


Was hat Ihnen diese Teilnahme gebracht?
Ich habe an den Meisterschaften teilgenommen um einmal zu sehen, wo mein aktueller Wissensstand ist, um zu sehen, ob der Weg, auf dem ich mich befinde, der Richtige ist. Im Nachhinein muss ich sagen, dass es zum einen eine Bestätigung war, dass ich meine Arbeit gut mache, und zum anderen auch eine hohe Motivation, weiter zu machen und weiterhin mein Bestes zu geben.


Was machen Netzwerktechniker an diesem Anlass?
Die Aufgabe war sehr vielseitig, es waren Kompetenzen aus vielen Bereichen nötig. Als erstes mussten wir einen PC zusammenbauen und einen manipulierten PC wieder zum laufen bringen. Dann mussten wir ein normales und ein gekreuztes Netzwerkkabel crimpen.
Auf dem einen PC mussten wir ein SuSe Linux installieren und darauf einen Web-, DNS- und Samba-Server installieren. Auf dem zweiten PC wurde ein Windows Server mit DHCP Funktion installiert. Auf dem Windows Server mussten wir noch ein ADS implementieren und nach bestimmten Vorgaben konfigurieren (Benutzer einrichten, Rechte vergeben, Programme sperren).
Der letzte Teil bestand darin, einen Cisco-Switch, -Router und -Firewall nach bestimmten Vorgaben zu konfigurieren. Für die ganze Aufgabe hatten wir acht Stunden Zeit.


Können Sie etwas über die Rahmenbedingungen sagen?
Soweit ich mich erinnern kann, war die Voraussetzung, dass man nur an den Meisterschaften teilnehmen kann, wenn man jünger als 21 ist. In der Regel können nur Personen teilnehmen, die zuvor bei den Regionalmeisterschaften mitgemacht und ein gutes Resultat erzielt haben und Absolventen der Grundbildung mit besonders guten Resultaten.


Eine ganz andere Frage: Sie haben eine Informatiklehre absolviert – was machen Sie heute?
Zur Zeit arbeite ich als Informatiker bei der RR Donnelley GmbH, wo ich hauptsächlich für das Netzwerk und die Linux-Systeme verantwortlich bin.


Darf man etwas über Ihre Zukunftspläne erfahren?
Was genau ich in der Zukunft machen werde, kann ich noch nicht genau sagen. Als nächstes werde ich aber ziemlich sicher einige Module absolvieren, um auch im Bereich der Applikationsentwicklung ausgebildet zu sein.


 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER