Macs neu aufgelegt

Macs neu aufgelegt

20. März 2009 - Apple hat seine iMac- und Mac-Mini-Desktops aufgebohrt und die iMacs mit schnelleren CPUs und doppeltem Arbeitsspeicher ausgestattet sowie einen neuen Mac Mini mit integrierter und
Artikel erschienen in IT Magazine 2009/04

Apple hat seine iMac- und Mac-Mini-Desktops aufgebohrt und die iMacs mit schnelleren CPUs und doppeltem Arbeitsspeicher ausgestattet sowie einen neuen Mac Mini mit integrierter und leistungsstärkerer Grafik lanciert.



In den iMacs kommen nun Core-2-Duo-Prozessoren mit bis zu 3,06 GHz zum Einsatz, ausserdem finden sich im Minimum 2 GB Ram (Max. 4 GB) und eine 320-GB-Festplatte (max. 1 Terabyte). Preise für die iMacs beginnen bei 1499 Franken (20-Zoll-Display, 2,66-GHz-CPU, 2 GB Ram, 320 GB HD). Das teuerste Modell für 2899 Franken besitzt einen 3,06-GHz-Core-2-Duo, 4 GB Ram und eine 1-Terabyte-Sata-Festplatte. Der aktualisierte Mac Mini hat seinerseits einen Nvidia-9400M-Grafikprozessor verpasst gekriegt, was die Grafikleistung um den Faktor fünf verbessern soll. Im Inneren tickt eine Core-2-Duo-CPU mit 2 GHz, begleitet von bis zu 4 GB Ram und einer Sata-Platte mit maximal 320 GB. Die Preise für einen Mac Mini, der im Ruhezustand gerade einmal 13 Watt verbrauchen soll, beginnen bei 799 Franken.



Info: Apple, www.apple.com/ch





Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER