Video-Conferencing fürs kleine Budget

Video-Conferencing fürs kleine Budget

20. Februar 2009 - Polycom hat ein hochauflösendes Videokonferenzsystem lanciert, das für unter 5000 Franken verkauft wird.
Artikel erschienen in IT Magazine 2009/03

Videokonferenzsysteme können Unternehmen unter Umständen einiges an Reisekosten sparen, sind aber für KMU oftmals nicht erschwinglich. Abhilfe verspricht nun das neuste System aus dem Hause Polycom, das die Modellbezeichnung QDX 6000 trägt. Das System besteht aus dem Videokonferenzsystem, einer QDX- EagleEye-Kamera, einem Mikrophon sowie einer Fernbedienung und beinhaltet unter anderem People- und Content-IP sowie AES-Verschlüsselung. Die Bildauflösung, die das System schafft, entspricht DVD-Qualität mit 30 Frames pro Sekunde, und das bei geringem Bandbreitenbedarf, so Polycom. Auch im Audio-Bereich ist die Rede von HD-Qualität, und dank der Lost-Packet-Recovery-Technologie wird auch unter widrigen Netzwerkbedingungen eine hohe Qualität sichergestellt. Der Hersteller verkauft das QDX-6000-System für 3099 Euro, also etwas unter 5000 Franken. Daneben hat Polycom auch verlauten lassen, dass ein Gros seiner Lösungen – etwa HD-Videokonferenzlösungen und Desktop-Telefone – nun Microsofts Office Communications Server 2007 R2 unterstützen. So wird die Zusammenarbeit zwischen den Polycom-Lösungen und der Microsoft-Plattform möglich und User können etwa eine Videoverbindung durch einfaches An­klicken eines Kontakts starten.



Polycom, www.polycom.de





(mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER