Freigabe von Open Source Software in der Schweiz

Freigabe von Open Source Software in der Schweiz

Artikel erschienen in IT Magazine 2020/12

Call for Partners für die Open Source Studie Schweiz 2021

Die Open-Source-Studie wird alle drei Jahre von der Universität Bern im Auftrag der Vereine CH Open und swissICT durchgeführt. Dabei werden rund 1000 Firmen und Behörden in der Schweiz befragt, ob und welche Open-Source-Lösungen sie einsetzen und welche ihre Gründe und Herausforderungen dabei sind. Noch bis am 15. Januar 2021 läuft der Call for Partners für die Studie, bei der sich Open-Source-Anbieter und -Nutzer beteiligen können.

Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle von CH Open: info@ch-open.ch
www.oss-studie.ch

Der Autor

Matthias Stürmer ist Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit an der Universität Bern.
(Quelle: zVg)

Matthias Stürmer ist Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit an der Universität Bern. Mit seiner Forschungsstelle und den Dozenturen für Digitale Transformation (Institut für Informatik) und Digitale Nachhaltigkeit (Institut für Wirtschaftsinformatik) befasst er sich im Rahmen von Vorlesungen, Forschungsprojekten und Dienstleistungen mit Open Source Software. Er ist ausserdem seit 15 Jahren Vorstandsmitglied von CH Open, dem Förderverein für Open Source Software in der Schweiz.
Seite 3 von 3
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER