Themenschwerpunkt: IT-Fachkräftemangel in der Schweiz
Quelle: Depositphotos

Themenschwerpunkt: IT-Fachkräftemangel in der Schweiz

Die aktuelle Ausgabe von "Swiss IT Magazine" beschäftigt sich mit dem IT-Fachkräftemangel in der Schweiz. Warum brauchen wir mehr Lehrstellen, warum fördern wir zu wenige Frauen und wie sehen mögliche Lösungen aus? Die Antworten und mehr finden sich im Themenschwerpunkt.
15. Mai 2024

     

Der Mangel an Fachkräften ist nun schon seit geraumer Zeit eine der grössten Herausforderungen, denen sich IT-Entscheider in der Wirtschaft und Führungskräfte in IT-Unternehmen stellen müssen. Im aktuellen Themenschwerpunkt von "Swiss IT Magazine" (Ausgabe 05-2024) beleuchten wir das Thema im Detail und versuchen, Gründe und Lösungen für die Mangellage bei den IT-Fachkräften aufzuzeigen.

Für den ersten Artikel des Schwerpunktes sprachen wir mit Serge Frech, seines Zeichens Geschäftsführer von ICT-Berufsbildung Schweiz, um die Ist-Situation in der Schweiz zu beleuchten und mehr über die Lösungsansätze aus Sicht der Schweizer Berufsbildung zu erfahren. Warum der einfachste Weg aus dem Schlammassel die Förderung der Berufslehre ist und was die Situation der Schweizer ICT-Verbandslandschaft damit zu tun hat, lesen Sie im Interview an dieser Stelle.

Women in Tech und IT-Bootcamps

Neben zu wenigen Lehrstellen gibt es einen weiteren, recht offensichtlichen, Grund für den Mangel an wichtigen Fachleuten: Die nach wie vor sehr tiefe Frauenquote von gerade einmal 25 Prozent unter Schweizer ICT-Fachkräften. Wir sind der Frage auf den Grund gegangen, warum so wenige Frauen den Einstieg in die IT-Branche wagen und vor allem auch, warum sie seltener Karriere machen oder nach kurzer Zeit die Branche gar wieder verlassen. Hierzu gibt’s im Artikel ausserdem Lesetipps und eine Sammlung von Schweizer Initiativen zur Förderung von Frauen in der Tech-Branche. Mehr findet sich hier im Artikel "Women in Tech: Es gibt noch viel zu tun".


Wir sprechen aber nicht nur über Probleme, sondern befassen uns auch mit den Lösungen – darunter etwa dem einfachen und unkomplizierten Zugang zu IT-Bildung in Form von Bootcamps. Barbara Felix, CEO und Mitbegründerin des Bootcamp-Anbieters Letsboot.ch, schafft in ihrem Fachbeitrag eine Übersicht über die Schweizer Tech-Bootcamp-Szene, sprach dafür mit verschiedenen Schweizer Anbietern solcher Bootcamps und verrät, welchen Mehrwert der Besuch dieser Trainings bringt. Warum sich Bootcamps lohnen und wie die Wirtschaft umdenken muss, um die dort geschulten Fachkräfte einsetzen zu können, ist hier nachzulesen.

Exklusiv für Abonnenten

Und nicht zuletzt gibt es im Themenschwerpunkt exklusive Inhalte für unsere Abonnenten. So berichtet etwa Barbara Jasch, Geschäftsführerin des Zürcher Lehrbetriebsverbands ICT (ZLI) in ihrem Fachbeitrag mit dem Titel "Die ICT-Berufslehre: Wir bilden zu wenig aus", warum es den von Serge Frech hervorgehobenen Mangel an Lehrstellen gibt, was dagegen getan werden kann und warum die IT-Lehre drauf und dran ist, "zum neuen KV" zu werden. Weiter gibt’s im Heft für unsere Abonnenten eine Marktübersicht von Schweizer Bildungseinrichtungen, die CAS-, DAS- und MAS-Abschlüsse im ICT-Bereich anbieten. Die Experten der Hochschulen verraten, was man dafür mitbringen muss, was eine solche Ausbildung kostet und was man davon hat.


Wer noch kein Abo hat, kann sich an dieser Stelle ein kostenloses Probe-Abo zum reinschnuppern bestellen. (win)


Weitere Artikel zum Thema

Start-up Seniorsatwork: Ruhestand muss nicht gleich ­Arbeitsende heissen

4. Mai 2024 - Mit Seniorsatwork will Gründer Alexis Weil arbeitswillige Pensionäre weiterbeschäftigen, der Altersdiskriminierung von Arbeitnehmern ab 50 Jahren entgegenwirken und gleichzeitig den Fachkräftemangel entschärfen. Die Gründungsidee kam ihm, als sein Vater in den Ruhestand trat.

CIO-Interview: «Die Gen Z ist sich bewusst, dass sie ­etwas wert ist»

4. Mai 2024 - Wolfgang Eger, CIO der Schweizerischen Post, arbeitet eng mit seinen jungen Mitarbeitern aus der Genera­tion Z zusammen. Und das hat Einfluss auf den Geschäftsalltag beim gelben Riesen.

Fachkräftemangel in der Schweiz hält an, Entspannung im ICT-Bereich

28. November 2023 - Wie der neueste Fachkräftemangel Index von Adecco und der Universität Zürich zeigt, fehlt der Schweiz trotz der wirtschaftlichen Abkühlung eine Rekordzahl an Fachkräften. In der ICT-Branche soll sich die Lage aber deutlich entspannt haben, die Zahl der Arbeitslosen in ist im September um fast 45 Prozent angestiegen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER