Synology stellt mit Beestation einen Netzwerkspeicher mit 4 TB vor
Quelle: Synology GmbH

Synology stellt mit Beestation einen Netzwerkspeicher mit 4 TB vor

Beestation soll die Lücke zwischen Beedrive des Herstellers und NAS schliessen und wurde für Home-Nutzer, Freiberufler, Lehrer, Studierende und mehr entwickelt, die auf einfache Weise ihre eigene private Cloud nutzen möchten.
8. Januar 2024

     

Synology hat seine Bee-Serie ergänzt. Beestation ist ein Netzwerkspeicher, der an den Router angeschlossen wird und anschliessend als private Cloud verwendet werden kann. Nach dem Einrichten sichert und synchronisiert Beestation Dateien und Ordner von Computern (Windows und MacOS), Smartphones, externen Festplatten sowie aus Cloud-Speichern schnell und automatisch.

Der globale Launchtermin ist der 6. März 2024. Beestation wird dann im Synology-Store oder bei hiesigen Fachhändlern für 215,35 Franken (237,94 Euro, UVP) verfügbar sein.


Entwickelt wurde das Gerät für Homeuser, Selbstständige beziehungsweise Freiberufler, Hobbyfotografen, Kreative, Lehrer und Studierende, heisst es in einer Mitteilung. Nach Angaben des Herstellers sei Beestation für alle, denen ein NAS sowie seine Funktionen zu komplex, die Synology-Festplatte Beedrive jedoch zu wenig funktionell sei, geeignet. Für die eigenen Daten stehen 4 TB Speicher zur Verfügung.
Schnelle Einrichtung, Zugriff via App
Die Einrichtung soll einfach und essenzielle Features vorkonfiguriert sein. "Swiss IT Magazine" konnte das Gerät noch nicht testen, wird Sie allerdings auf dem Laufenden halten, sobald das Testgerät verfügbar ist. Beedrive von Synology hat in unserem Test im vergangenen September aber bereits einen sehr guten Eindruck hinterlassen.


Auf die Daten kann man von überall via App, Datei- oder Webbrowser (Chrome, FF, Edge, Safari) zugreifen. Mit der Beestation ist eine Software für Desktop (Windows 10 und 11, MacOS 12.3 und neuer) und für Smartphones die mobile Apps Beephotos und Beefiles verfügbar (Android 8 oder neuer, iOS 15 oder neuer). Dank zu setzender Tags und KI-Foto-Organizer kann man rasch Dateien, Personen oder Haustiere finden. Ausserdem kann man der Familie oder Freunden ihren eigenen privaten Speicherplatz zuteilen. (cma)


Weitere Artikel zum Thema

Synology kündigt Support-Ende für DSM 6.2 an

22. Dezember 2023 - Synology hat seine Kunden darüber informiert, dass der Support für das NAS-Betriebssystem DSM 6.2 per 1. Oktober 2024 endet. Diese Version läuft auf NAS, die vor 2013 veröffentlicht wurden.

Kritisches Firmware-Leck in Synology-Überwachungskameras

21. November 2023 - Mit einer gepatchten Firmware merzt Synology eine doppelt kritische Schwachstelle bei seinen Überwachungskameras BC500 und TC500 aus.

Einsteigerfreundliche Backup-Zentrale

2. September 2023 - Der vor allem für seine NAS- und Private-Cloud-Produkte bekannte Hersteller Synology erweitert sein Portfolio nach unten: Mit der schnörkellosen Backup-Lösung Beedrive schliesst er die Lücke zwischen externen SSDs und komplexeren NAS-Geräten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER