Digital Experience netzwerkübergreifend denken
Quelle: Cisco
ADVERTORIAL

Digital Experience netzwerkübergreifend denken

Fehlende Netzwerktransparenz ist eine der zentralen Herausforderungen für Unternehmen zur Gewährleistung der Ausfallsicherheit. IT-Teams brauchen moderne Monitoring-Lösungen, um auch im Jahr 2024 erfolgreich zu sein.
7. Dezember 2023

     

Die digitale Transformation hat die Erwartungshaltung von AnwenderInnen verändert. Ob KundInnen oder Mitarbeitende: Unternehmen müssen heute mehr denn je eine erstklassige Digital Experience bieten, um im Wettbewerb zu bestehen. Diese Erfahrung wird immer stärker von der Nutzung internetbasierter Dienste geprägt, darunter Cloud-Services, SaaS-Anwendungen und SD-WAN. Die externen Services führen zu komplexeren Netzwerkinfrastrukturen und zu mangelnder Transparenz. Dies erschwert die Erkennung von Ausfällen und die Behebung von Performanceproblemen erheblich. Die Herausforderung besteht darin, die zunehmende Komplexität dieser Netzwerke und die externen Dienste unter die Kontrolle der IT-Teams zu bringen. Nur dann können sie eine qualitativ hochwertige, sichere und zuverlässige User Experience gewährleisten.

Grosse Herausforderung für IT-Teams
Da sich Daten und Cloud-Anwendungen zunehmend über Unternehmensgrenzen hinweg verteilen, ergeben sich für IT- und NetzwerkadministratorInnen oftmals blinde Flecken, die sich ihrer direkten Kontrolle entziehen. Das erschwert das Troubleshooting deutlich und kann die Performance des gesamten Unternehmens beeinträchtigen. Mit der zunehmenden Komplexität der IT-Infrastruktur wird das übergreifende Monitoring daher immer wichtiger. Ganzheitliche Netzwerkanalyse- und Monitoring-Dienste reduzieren den administrativen Aufwand im IT-Betrieb deutlich und liefern auf einen Blick relevante Informationen zu digitalen Nutzererfahrungen.

Transparenz über alle Infrastrukturen hinweg
Effizienzsteigerung und ein tiefes Verständnis für die User Experience gelingen nur, wenn eine umfassende Transparenz der cloudgebundenen und virtuellen Umgebungen vorliegt. Das Problem: Klassische Monitoring-Tools analysieren lediglich das eigene Netzwerk. Unternehmen setzen jedoch zunehmend auf hybride IT-Landschaften. Um eine zuverlässige Konnektivität sicherzustellen, brauchen IT-Teams geeignete Lösungen für eine erhöhte Visibilität der Netzwerke – auch jenseits der Unternehmensgrenzen. Mit globalen Monitoringpunkten – verteilt über das Internet, die Cloud und das Unternehmen – lässt sich eine echte End-to-End-Transparenz erreichen. So erhalten Betriebsteams einen schnellen Überblick, wo genau ein Problem auftritt, und können zeitnah reagieren.

Störungen effizient beheben
Mit Hilfe der Lösungen von Cisco ThousandEyes lassen sich Netzwerkstörungen rasch identifizieren und beheben. Weltweit verteilte Beobachtungspunkte sorgen dafür, dass die Ursache für einen Ausfall in kürzester Zeit aufgedeckt wird. Bei Netzwerkproblemen ist eine schnelle Identifikation und Behebung entscheidend, um eine hohe Produktivität und Kundenzufriedenheit zu sichern. ThousandEyes bietet Tools zur Diagnose unabhängig davon, ob Probleme im internen Netzwerk oder in der Cloud auftreten. Mit Internet Insights erhalten Unternehmen eine internetweite Übersicht aller aktuellen geschäftskritischen Netzwerk- und Applikationsausfälle. Agents führen dazu täglich Milliarden von Messungen durch und erkennen, wann und wo der Datenverkehr auf Netzwerkschnittstellen- und Applikationsserverebene gestört ist. In einer Dashboard-Ansicht werden Performance-Einbussen und Ausfälle dann weltweit lokalisiert.

Wettbewerbsvorteile durch Digital Experience Monitoring

In der komplexen digitalen Landschaft wird die netzwerkübergreifende Betrachtung der Digital Experience zum immer entscheidenderen Wettbewerbsfaktor, um KundInnen, Partnern und der Belegschaft eine User Experiece von höchster Qualität zu bieten. Mit Digital Experience Monitoring (DEM) können Unternehmen proaktiv alle relevanten Abhängigkeiten zwischen Mensch, Computer, Netzwerk und Services innerhalb und ausserhalb ihrer Organisation überwachen. DEM geht dabei über isolierte Monitoringansätze hinaus und bietet einen umfassenden Blick auf die verschiedenen Faktoren, die die digitale Nutzererfahrung beeinflussen. Dies trägt dazu bei, die Leistung und Qualität der digitalen Interaktionen zu optimieren.

Mehr Infos: www.thousandeyes.com

GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER