Datenrettungsspezialisten warnen vor Problemen mit Time Capsule von Apple

Airport Time Capsule (Quelle: Apple)

Datenrettungsspezialisten warnen vor Problemen mit Time Capsule von Apple

(Quelle: Apple)
8. Juli 2021 - Apple verkauft seinen WLAN-Router mit integrierter Storage-Lösung Airport Time Capsule nicht mehr, aber Datenrettungsspezialisten warnen nun vor möglichen Ausfällen der Geräte.
Die Spezialisten von 030 Datenrettung Berlin warnen in einem Blog-Beitrag vor Ausfällen bei Apples Airport Time Capsule (via "Heise.de"). Die Geräte vereinen eine WLAN-Basisstation des Typs Airport mit einem Backup-Laufwerk für Time Machine. Damit lassen sich Daten von Apple-Rechnern drahtlos sichern. Offenbar gibt es aber Probleme mit den eingebauten Festplatten.

Wie die Datenretter erklären, sei das Problem einerseits, dass in jedem Gerät nur eine Festplatte verbaut sei, wodurch es bei einem Defekt keinerlei Redundanz und damit auch keine erhöhte Datensicherheit gebe. Das weitaus grösser Problem sei aber, dass bei fast allen Schäden, die von Nutzern einer Time Capsule gemeldet werden, die gleiche Diagnose gestellt werden müsse: und zwar bricht offenbar bei den allermeisten Festplatten die sogenannte Parkrampe, wo die Schreib- und Leseeinheit im Ruhezustand geparkt wird. Die Folge davon sind eine zerstörte und deformierte Schreib/Leseeinheit sowie schwerste Oberflächenschäden an den Datenplatten.

Man gehe davon aus, dass es sich dabei um einen Design-Fehler der in der Time Capsule verbauten Festplatten des Typs Grenada des Herstellers Seagate handelt. Betroffen sind davon die Modelle ST3000DM001 und ST2000DM001, die von 2014 bis 2018 produziert wurden. Die Parkrampe bestehe bei dieser Festplatte aus zwei verschiedenen Materialien und werde früher oder später brechen, so die Datenretter weiter. Das führe dazu, dass die Schreib/Leseeinheit beim Parkvorgang zerstört und stark deformiert werde, worauf sie beim nächsten Einschalten der Festplatte auf dem Datenträger schleife und diesen ebenfalls zerstöre. (luc)

Kommentare

Donnerstag, 8. Juli 2021 zack
Na toll also Mutks verbaut! Da erwarte ich eigentlich Ersatz von Apple auch wenn etwas älter! Das Problem liegt ja ausschließlich bei den verbauten Festplatten.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER