Microsoft stellt Unterstützung für To Do auf älteren Versionen von iOS und MacOS ein
Quelle: Microsoft

Microsoft stellt Unterstützung für To Do auf älteren Versionen von iOS und MacOS ein

Ab April wird Microsoft To Do nur noch auf neueren Versionen von iOS und MacOS unterstützt. Updates wird es fortan nur noch für iOS 13 und MacOS 10.14 und neuer geben.
16. März 2021

     

Microsoft hat bekanntgegeben, dass der Support für Microsoft To Do auf älteren Versionen von iOS und MacOS schon bald ausläuft. Wie das Unternehmen in einer Mitteilung erklärt, wird Microsoft To Do ab dem 8. April 2021 nur noch auf neueren Versionen von Apples Betriebssystemen unterstützt (via "Dr Windows"). Updates werden fortan nur noch an Geräte ausgeliefert, auf denen iOS 13 und MacOS 10.14 oder neuer läuft.


Die Apps können auf älteren Versionen von iOS und MacOS zwar nach wie vor verwendet werden, erhalten aber keine Updates mehr. Microsoft rät deshalb Unternehmen, die Microsoft To Do auf iOS und MacOS nutzen, ihre Betriebssysteme zu aktualisieren. (luc)


Weitere Artikel zum Thema

Neue Features für Microsoft To Do

8. September 2020 - Microsoft verpasst der To-Do-App eine Überarbeitung der Oberfläche und ein paar neue Features auf Basis von Benutzer-Feeedback.

Microsoft To Do erhält neue Funktionen, während Wunderlist offline geht

7. Mai 2020 - Wunderlist geht endgültig offline. Ehemalige Benutzer werden ermutigt, zu Microsoft To Do, dem geistigen Nachfolger von Wunderlist, zu wechseln. Um den Sprung reibungsloser zu gestalten, hat das Microsoft einige von Wunderlist bekannte Funktionen übernommen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER