Neue Werbebanner für Websites

Die Online-Branche will Internetwerbung attraktiver machen.
27. Februar 2001

     

Der Online-Werbemarkt soll durch neue Werbeauftritte wiederbelebt werden. Branchen-Leader wie AOL Time, Warner, Yahoo, Excite At Home, Microsoft oder Disney wollen auffälligere Werbemöglichkeiten realisieren. Begründet wird die Idee damit, dass die gegenwärtigen Internet-Werbungen vom Anwender kaum mehr beachtet und entsprechend selten besucht werden. Dies hat natürlich, laut Klagen von Marketingunternehmen, zur Folge, dass viele Unternehmen der Internet-Werbung keine grosse Bedeutung mehr beimessen und entsprechende Umsatzeinbussen spürbar sind.
Nun sollen neue Formate, die um ein Vielfaches teurer sind als die bisherigen Banner Ads, den Markt wiederbeleben. Das IAB (Internet Advertising Bureau) legte sieben neue Standardgrössen vor. Mit den grösseren Werbebannern wird die Absicht verfolgt, mehr Information auf einen Blick zur Verfügung zu stellen, so dass sich der User nicht mehr durchklicken muss. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER