HD-Streaming aus der Box

Mit dem Digital Entertainer HD EVA8000 bringt Netgear einen ausgefuchsten, vielseitigen, HD-fähigen Streaming-Client auf den Markt.

Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2007/13

     

Auch Netgear hat seit kurzem einen HD-fähigen Netzwerk-Multimediaplayer im Programm: Der «Digital Entertainer HD EVA8000» beherrscht im Gegensatz zum kürzlich getesteten Apple TV nicht nur 720p, sondern spielt auch Windows-Media9- und MPEG4-Dateien im noch höher auflösenden 1080i-Format. Wir konnten eines der ersten Schweizer Testgeräte unter die Lupe nehmen.


Schon ein Blick ins Datenblatt zeigt, dass das Netgear-Gerät auf die Verbindung zu einem Windows-PC hin ausgelegt ist. Zwar streamt der EVA8000 Inhalte von beliebigen SMB/CIFS-Netzwerkshares und lässt sich zum Musik­hören und Betrachten von Videos auch in einem Mac- oder Linux-Netz einsetzen. Verschiedene Funktionen sind aber nur dann zugänglich, wenn die mitgelieferte Windows-Software auf einem vernetzten PC installiert wird. Dazu gehören Support für Windows-DRM-geschützte Inhalte, Remote Control des PC über die EVA8000-Fernbedienung und den Fernseher sowie das Aufnehmen von TV-Sendungen über eine im PC installierte TV-Tuner-Karte.



Die Installation geht problemlos und weitgehend automatisch vonstatten. Als erstes müssen allerdings manuell einige Angaben gemacht werden: Das gewünschte Ausgangssignal muss eingestellt werden – neben HDMI in verschiedenen HD-Formaten für HD-fähige Flatscreens bietet das Gerät auch Composite-, S-Video- und Scart-Anschlüsse zur Verbindung mit konventionellen TV-Bildschirmen.


Nachdem auch die Art des Netzwerkanschlusses definiert ist, sucht der Player nach Shares mit geeigneten Mediendateien. So sollte es zumindest in der Theorie ablaufen. In unserem Netzwerk konnte das Testgerät zwar auf Anhieb sowohl übers Ethernet-Kabel als auch via WLAN Verbindung ins Internet aufnehmen, spielte anstandslos Web-Radio und zeigte nach Angabe des Standorts auf dem Einstiegsbildschirm korrekt die aktuelle Wetterlage an – aber trotz mehreren vorhandenen Netzwerk-Volumes mit Fotos, MP3- und Videodateien behauptete der EVA8000 auch nach dem erfolgreich durchgeführten Update auf die neuste Firmwareversion, er finde keine geeigneten Server.


Das Problem liess sich nur durch manuelle Eingabe der Shares lösen, die erfreulicherweise ebenfalls möglich ist. Einmal definiert, funktionierte das Streaming danach ohne wesentliche Probleme. MP3-Musik erklingt glasklar aus den TV-Lautsprechern oder einer optional via Cinch- oder optischem Digitalausgang anschliessbaren Hifi-Anlage. Fotos lassen sich in HD-Auflösung einzeln abrufen oder in einer Slideshow präsentieren. Videodateien werden in fast allen Formaten abgespielt, ohne sie wie beim Apple TV vorher mühsam zu konvertieren. Auch Material aus dem Web, zum Beispiel Public-Domain-Filme und -Dokumenta­tionen von archive.org, kommen in ansprechender Qualität auf den angeschlossenen TV. Nur bei einigen Dateien, die auf dem Computer problemlos laufen, verweigerte das Gerät die Wiedergabe – dies jedoch mit Getöse: Der EVA8000 stürzte schlicht ab und führte einen Neustart durch.


Das Fazit

Im Vergleich zum Apple TV bietet der EVA8000 einerseits mehr: Die HD-Auflösung ist höher, es lassen sich aber auch ältere TV-Geräte anschliessen. Der Netgear-Player unterstützt deutlich mehr Video-Formate und dient zusammen mit einem Windows-PC mit TV-Karte auch als Videorecorder. Neben MP3- und Windows-Media-Musik spielt das Gerät auch Web-Radio – beim Apple TV ein unverständliches Manko.


Auf der anderen Seite wirken sowohl die Hardware selbst als auch die grafische Oberfläche gegenüber dem hocheleganten Apple TV geradezu ungehobelt. Die Box ist um ein Vielfaches voluminöser, obwohl keine Harddisk integriert ist und der EVA8000 somit ausschliesslich als Streaming-Client ohne eigene Medien­bibliothek fungiert. Auf den Anzeige- und Konfigurationsbildschirmen wird die Schrift zudem gelegentlich stark verpixelt dargestellt – hier hat der Hersteller noch einiges zu feilen. Dennoch ist der EVA8000 vor allem für Windows-User eine sehr gute Wahl fürs Streaming von Musik, Fotos und hochauflösenden Videoinhalten. Preis: ca. Fr. 700.– (429 Euro)



Info: www.netgear.ch

(ubi)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER