108 Megapixel zum Kampfpreis: Xiaomi stellt Flaggschiff-Serie Mi 10 vor

108 Megapixel zum Kampfpreis: Xiaomi stellt Flaggschiff-Serie Mi 10 vor

108 Megapixel zum Kampfpreis: Xiaomi stellt Flaggschiff-Serie Mi 10 vor

(Quelle: Xiaomi)
14. Februar 2020 -  Der chinesische Elektronikriese Xiaomi hat die Modelle Mi 10 und Mi 10 Pro vorgestellt – seine neuen Flaggschiffe, in denen eine 108-Megapixel-Kamera steckt. Verkauft werden die Geräte ab unter 600 Franken.
Xiaomi hat in China sowie via Blog seine neue Flaggschiff-Serie vorgestellt, die aus den Modellen Mi 10 und Mi 10 Pro besteht. Herausragendstes Feature bei beiden Modellen ist mit Sicherheit die Hauptkamera, für die Xiaomi einen 108-Megapixel-Sensor verbaut hat, der unter anderem auch im Galaxy S20 Ultra von Samsung steckt. Mit diesem sollen sich 8K-Videoaufnahmen (7680x4320 Pixel) machen lassen, wobei während der Videoaufnahme gleichzeitig auch 33-Mepgapixel-Fotos geschossen werden können. In der Pro-Version finden sich daneben noch je eine 8- und 12- (beides Tele) sowie eine 20-Megagpixel-Kamera (Ultraweitwinkel), während im Mi 10 ein 12-MP-Tele-, ein 16-MP-Ultraweitwinkel- und ein 5-MP-Tiefensensor verbaut wurden.

Beiden Geräten gemeinsam ist der seitlich abgerundete 6,67-Zoll-OLED-Screen mit 90 Hz und 2340x1080 Pixeln sowie HDR10+ und einem Fingerabdrucksensor unter dem Display, der Qualcomm Snapdragon 865 Chip sowie 8 beziehungsweise 12 GB Arbeitsspeicher. Nicht erweiterbar ist der interne Speicher, der beim Mi 10 128 oder 256 GB, beim Mi 10 Pro 256 oder 512 GB beträgt. Der Akku fasst beim Mi 10 4780 mAh (Schnellladen mit 30W), beim Mi 10 Pro 4500 mAh (Schnelladen mit 50W). 5G und WiFi 6 gehören ebenfalls zur Ausstattung.
In China gehen die Telefone am 24. Februar in den Verkauf – und zwar zu einem Kampfpreis, der die Konkurrenz aufhorchen lassen dürfte. Das Mi 10 gibt es in drei Varianten (8/128 GB, 8/256 GB und 12/256 GB) ab umgerechnet 560 Franken, das Mi 10 Pro in den Versionen 8/256 GB, 12/256 GB sowie 12/512 GB ab umgerechnet 700 Franken. In Europa wollte Xiaomi die High-end-Smartphones eigentlich am inzwischen abgesagten MWC vorstellen – wann die Lancierung nun passieren wird, ist aktuell noch offen. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • MWC wegen Coronavirus abgesagt
 • Adieu, Notch - Xiaomi patentiert Kamera hinter dem Screen
 • Xiaomi bringt 108-MP-Smartphone-Kamera

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER