Vaudoise Versicherung bringt Mobility-App Whim in die Schweiz

Vaudoise Versicherung bringt Mobility-App Whim in die Schweiz

(Quelle: whimapp.com/SITM)
(Quelle: whimapp.com/SITM)
22. September 2021 - Mit einer Investition in das finnische Mobility-as-a-Service-Unternehmen MaaS Global holt die Vaudoise-Gruppe die MaaS-App Whim in die Schweiz.
Man wolle sich an der Entwicklung eines innovativen Modells im Bereich der Mobilität der Zukunft beteiligen, meldet die Vaudoise-Gruppe. Dafür beteiligt sich der Versicherer am finnischen Unternehmen MaaS Global, das sich Mobility as a Service auf die Fahnen geschrieben hat. Bei der Investition bleibt es jedoch nicht: Per sofort ist die MaaS-App Whim auf dem Schweizer Markt verfügbar, die von MaaS Global entwickelt wurde.

Bei Whim handelt es sich laut Vaudoise um die erste umfassende Mobility-as-a-Service-Lösung der Schweiz. Die App bietet einen Routenplaner und zeigt den besten, schnellsten und umweltfreundlichsten Weg vom Start- zum Zielpunkt an. Sie ist, so die Mitteilung, mit sämtlichen städtischen Verkehrsdienstleistungen verbunden und ermöglicht es den Nutzern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis, Velos, Elektro-Trottinetten und anderen Mobilitätsvarianten fortzubewegen.

E-Trottis werden im Moment in Basel, Bern, St. Gallen, Frauenfeld, Winterthur, Zug und Zürich unterstützt, E-Velos erst in Zürich. Weitere Partner und Städte sollen in Kürze folgen. Über die App lassen sich aktuell Einzel- und Retourfahrten sowie Tagestickets lösen; demnächst soll auch ein Monatsabonnements folgen. Die App ist für Android und iOS erhältlich. (ubi)

Kommentare

Donnerstag, 23. September 2021 Andreas Karz
Also ungefähr so, wie Google Maps schon lange.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER