Microsoft Azure erreicht die Internationale Raumstation

Microsoft Azure erreicht die Internationale Raumstation

Microsoft Azure erreicht die Internationale Raumstation

(Quelle: Microsoft)
23. August 2021 - Im Februar wurde bekannt, dass Hewlett Packard Enterprise einen Computer zur Internationalen Raumstation schickt, der sich mit der Azure-Cloud von Microsoft verbinden wird. Nun hat die Cloud ihren Weg zur ISS gefunden.
Microsoft hat bekannt gegeben, dass Hewlett Packard Enterprise erfolgreich einen Computer zur Internationalen Raumstation ISS gesendet hat, der sich mit der Azure-Cloud von Microsoft verbunden hat und teilt mit, dass man auch bereits erste Daten von dem Hybrid-Cloud-Gerät erhalten habe.

Der Spaceborne Computer-2 ist der Nachfolger des Spaceborne Computers aus dem Jahr 2017. Er verfügt über die doppelte Rechenleistung und ermöglicht den Astronauten den Zugriff auf Rechenressourcen, ohne dass diese mit der Übertragungsverzögerung zu kämpfen haben, heisst es in einer Mitteilung von Microsoft.

"Astronauten und Weltraumforscher verdienen den Zugang zu den besten Cloud-Computing-Technologien und fortschrittlichen Verarbeitungsprozessen", heisst es in der Pressemitteilung. "Manchmal müssen Analysen sofort am Rande der Erde durchgeführt werden, wo jeder Augenblick zählt, und manchmal sind die Analysen so massiv komplex, dass sie nur mit der Leistung der Hyperscale-Cloud durchgeführt werden können." (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER