Werock Scoria A100 Handheld

Mini-Computer für harte Einsätze

Mini-Computer für harte Einsätze

(Quelle: Werock)
27. Februar 2021 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2021/03
Für den Einsatz in unwirtlichem Gelände bringt der deutsche Hersteller Werock die zwei Mobilcomputer Scoria A104 und Scoria A105 auf den Markt. Die Geräte verfügen für Lager- und Lieferaufgaben über eingebaute 2D Barcode Scanner und sollen dank speziellen Optik- und Beleuchtungssystemen mit einer selbstfokussierenden LED besonders schnell und zuverlässig Strichcodes erfassen. Auch wurden in den Geräten 13-MP-Kameras, etwa für die Nachweiserbringung von Lieferungen oder Reparaturen, verbaut. Der Hersteller verspricht bis zu 12 Stunden Akkulaufzeit, falls nötig gibt es einen Snap-on-Akku für die Verdopplung der Energieversorgung. Auf den Geräten läuft Android 9, dadurch können beliebige Android-Apps oder Telefonie regulär genutzt werden. Für den Einsatz der A100-Serie in widrigen Umgebungen sind die Geräte wasser- und staubdicht, überstehen Stürze und trotzen Schnee, Regen, Hitze und Kälte. Im Inneren der Geräte laufen ein Snapdragon-625-Prozessor und 4 GB RAM, für die Konnektivität gibt es LTE, WiFi, Bluetooth 4.1 BLE, NFC und einen USB-C-Port. Der interne Speicher fasst 64 GB (erweiterbar auf 192 GB). Die Screens sind Multi-Touch-fähig und messen 4 (A104) respektive 5 Zoll (A105), beim Scoria A104 gibt es dafür 16 physische Tasten, die unter dem Display angebracht sind. Auch gibt es zur A100-Serie massenhaft Zubehör wie Scannergriffe und Eingabestifte. Beide Geräte sind per sofort ab etwa 540 Franken erhältlich.

Info: Werock

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER