Teams priorisiert neu Video-Teilnehmer

Teams priorisiert neu Video-Teilnehmer

(Quelle: Microsoft)
28. Februar 2021 - Bei der Darstellung von Video-Konferenzen in Microsoft Teams werden neu jene Teilnehmer bevorzugt, die mit einer eingeschalteten Videokamera arbeiten. Wer kein Bild liefert, wird erst weiter unten dargestellt.
Wie "Onmsft" mit Bezug auf eine Twitter-Meldung berichtet, hat Microsoft sein Kollaborationswerkzeug Teams mit einem neuen Layout für Videokonferenzen ausgestattet. Die neue Darstellung gibt unabhängig davon, ob gerade jemand aktiv spricht, beim Anordnen der Teilnehmer den Anwendern mit Videobild den Vorzug und priorisiert sie in der Darstellung. Bis anhin wurden Teams-Teilnehmer unabhängig davon, ob mit oder ohne Kamera arbeiteten, im Gitternetz dargestellt. Wer seine Kamera nicht eingeschaltet hatte oder über keine verfügte, wurde jeweils durch ein Avatar-Bild dargestellt.

Mit dem neuen Layout werden all jene, deren Video auch zu sehen ist, zuerst dargestellt, während alle anderen weiter unten aufgeführt werden. Die Änderung macht sich nur dann bemerkbar, wenn mehr als neun Teilnehmer an einer Konferenz teilnehmen. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER