x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Surface Books mit aufgeblasenen Akkus und kaputten Tasten

Surface Books mit aufgeblasenen Akkus und kaputten Tasten

Surface Books mit aufgeblasenen Akkus und kaputten Tasten

(Quelle: Microsoft)
9. Dezember 2019 -  Bei den Surface Books der ersten Generation von 2015 häufen sich die technischen Probleme. Innerhalb der Garantie ist das kein Problem, wenn die drei Jahre aber verstrichen sind, sieht es anders aus.
Die erste Generation Surface Books hat einige Probleme, die erst nach einer Weile auftauchen, wie es scheint. Derzeit häufen sich die Beschwerden von Nutzern, die beim Surface Book der ersten Generation aufgeblähte Akkus beklagen. Diese sitzen beim Surface Book sowohl in der Screen- wie auch in der Tastaturhälfte des Gerätes. Die Folge ist in der Regel ein verbogenes Display, die aufgeblähten Akkus können aber durchaus auch gefährlich sein. In den Foren von Microsoft finden sich eine Reihe von Benutzern, die von ähnlichen Erfahrungen berichten. Ein wiederholt aufkommender Fehler sei denn auch der Ausfall mehrerer Tasten. Offensichtlich überschneiden sich gar die exakten Tasten zwischen den verschiedenen Fällen, in denen eine Dysfunktion festgestellt wurde.

Wenn das Gerät innerhalb der drei Jahre Garantiefrist gekauft wurde, was für die wenigsten Käufer der 2015 erschienenen Geräte noch der Fall sein dürfte, gibt es kein Problem – das Gerät wird ersetzt. Ausserhalb der Garantiefrist aber sieht es ganz anders aus. Mehrere Nutzer berichten davon, dass eine Reparatur extrem teuer (die Rede ist von 600 Dollar) oder Microsoft überhaupt keine Reparatur anbietet. Andere Nutzer erkundigen sich gar nach der Möglichkeit zu Klagen, weil es sich um offensichtliche Designfehler handeln würde. Das letzte Wort in der Sache um die Surface-Garantie ist wohl noch nicht gesprochen. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsoft-Patente zeigen Kühlung und Bedienung für Dual-Screen-Geräte
 • Surface Laptop 3 einigermassen reparierbar
 • Microsoft stellt Surface Pro 7, Pro X und Laptop 3 vor

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Montag, 13. Januar 2020 Fabian Bachmann
Gleiches Problem. Gerät wurde kostenpflichtig ausgetauscht. Dies ist meiner Meinung nach kein Kundenproblem sondern Herstellerproblem, dies dürfte auch nach Jahren nicht passieren!

Dienstag, 10. Dezember 2019 Alex Strupler
Auch meine Kunden sind davon betroffen. Eine Eskalation bei Microsoft Support hat nichts gebracht, danach habe ich es noch über Microsoft Schweiz - dem verantwortlichen Produktebetreuer für Surface Geräte für die Schweiz - mit einer weiteren Eskalation versucht und auch da kam wieder das Gleiche - 600.- CHF bezahlen für einen Ersatz. Andere Hersteller machen in einem solchen Fall sogar eine aktive Rückruf Aktion, denn es ist sicher nicht ungefährlich, wenn sich der Akku dermassen aufbläst, da kann ein solches Gerät schnell auch mal explodieren oder Feuer fangen!

Dienstag, 10. Dezember 2019 Rolando F. Rappi
Wir hatten den Fall bei uns auch. Gerät vor Jahren und 3 Wochen bei Fust gekauft. Anfrage beim Lieferanten wir vertreiben keine Surface mehr bitte direkt an Microsoft. Viel Zeit bei Versuchen jemand via Hotline zu erreichen. Aufgegeben und bei einer Firma in Stuttgart für € 448.- incl. MwSt innert 5 Stunden Akku- und Bildschirm Tausch. Microsoft und Fust sollten Ihren Kunden support mal überdenken!

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/03
Schwerpunkt:
• AI als Chance für die Schweiz
• Fünf Empfehlungen für erfolgreiche KI-Projekte
• Eisenbahninspektion mit Deep Learning
• Marktübersicht: AI as a Service für Schweizer KMU
• Wie Firmen von KI im Kundendienst profitieren können
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER