Sunrise: "Wir sind stark abhängig von Huawei"

Sunrise: "Wir sind stark abhängig von Huawei"

(Quelle: Sunrise)
12. November 2019 -  Sunrise gesteht sich und seinen Stakeholdern die Abhängigkeit zum Technologielieferanten Huawei ein. Man sei stark abhängig und habe eine Untersuchung der Situation eingeleitet.
Wie aus einem internen Schreiben an die Sunrise-Shareholder hervorgeht, sieht sich Sunrise in einer nicht unwesentlichen Abhängigkeit zum chinesischen Hersteller Huawei, wie "NZZ" berichtet und gleichzeitig auf das entsprechende Klumpenrisiko des Schweizer Telcos verweist. Im betreffenden Dokument heisst es, dass man eine starke Abhängigkeit zu Huawei habe und das Unternehmen "integraler Bestandteil für Infrastruktur, Strategie und Performance" sei. Bisher hatte Sunrise diesen Faktor für eher unbedeutend erklärt. Sunrise und Huawei haben einen Outsourcing-Vertrag unterschrieben, der Huawei für die Ausrüstung, Installation, Betrieb und Wartung des Sunrise-Netzes vorsieht und der bis 2023 läuft.

Im Shareholder-Dokument spricht Sunrise davon, dass die Beziehungen zu Huawei die Wartung und den Betrieb des Sunrise-Netzes massgeblich beeinflussen können und dass man unter Umständen einen "alternativen Service" finden müsste. Dies würde sich gegebenenfalls aber als "sehr schwierig, kostenintensiv und möglicherweise unmöglich" gestalten. Huawei gibt sich derweil optimistisch und versichert, weiterhin zuverlässig liefern zu können.

Weiter schreibt Sunrise an seine Stakeholder, dass man sich derzeit mit der Untersuchung von Huawei und den Einflüssen der US-gesteuerten Handelssanktionen auseinandersetze, ohne weitere Details zur Untersuchung zu nennen. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Huawei präsentiert Nova 5T in Europa
 • Sunrise 5G-Ausbau schreitet voran
 • Die Schweizer 5G-Netze in einem ersten Test

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Mittwoch, 13. November 2019 Joe Müller
@Stalder: Wie läuft's heute in der Huawei-Marketingabteilung? Schön fleissig?

Mittwoch, 13. November 2019 Stalder
...und wie abhängig ist Swisscom von Cisco?!? Ich schätze, dass hier ein grösseres Risiko besteht, da an der Spitze dieser Nation eine Grössere Gefahr sitzt, als es in China der Fall ist.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/11
Schwerpunkt: Digital Signage
• Digitale Werbung in ansprechenden Formaten
• Location Based Mobile Advertising
• 14 essenzielle Features einer Digital Signage Software
• Digitale Wegleitung beim Bund
• Anbieter für mehr Abwechslung im Schaufenster
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER