Apples iMacs mit neuen Prozessoren und Grafikkarten

Apples iMacs mit neuen Prozessoren und Grafikkarten

Apples iMacs mit neuen Prozessoren und Grafikkarten

(Quelle: Apple)
20. März 2019 -  Apple hat seinen iMac-Rechnern ein Update in Form neuer CPUs und Grafikkarten spendiert. Zum Einsatz kommen neu Intel-Prozessoren der achten Generation sowie GPUs von AMD.
Apple hat die 21,5-Zoll- und 27-Zoll-Modelle seiner iMacs aufgewertet und bietet die Desktop-Rechner nun mit neuen Prozessoren und neuen Grafikkarten an. Beim 21,5-Zoll Modell kommen als CPUs neu Intel-Prozessoren der achten Generation zum Einsatz. Dabei handelt es sich entweder um Core-i3-Prozessoren mit vier Kernen oder Core i5 beziehungsweise Core i7 mit sechs Rechenkernen. Die kleineren iMacs werden nun auch mit neuen GPUs des Typs Radeon Pro 555X, Radeon Pro 560X oder Radeon Pro Vega 20 von AMD angeboten. Verbaut werden dabei bis zu 32 GB RAM.

Das 27-Zoll-Modell wiederum kann wahlweise mit einem Core-i5-Prozessor der achten Generation bis hin zu einem Core i9 der neunten Generation ausgerüstet werden. Als Grafikkarten kommen Radeon Pro 570X, 575X, und 580X eine Pro Vega 48 mit 8 GB RAM in der grösstmöglichen Konfiguration zum Einsatz. Standardmässig sind die 27-Zoll-Modelle mit 8 GB RAM versehen, doch erhältlich sind Konfigurationen mit bis zu 64 GB Hauptspeicher sowie bis zu 3 TB Datenspeicher.

Der neue 21,5-Zoll-iMac mit Retina 4K Display ist in der Schweiz ab 1479 Franken erhältlich und der neue 27-Zoll-iMac mit Retina 5K Display ist ab einem Preis von 1999 Franken zu haben. Beide sind ab sofort auf apple.com und in der Apple Store App sowie nächste Woche in den Apple Stores und über autorisierte Apple Händler bestellbar. Die Konfiguration des iMac ohne Retina Display ist weiterhin für 1225,55 Franken erhältlich. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple erneuert fast gesamtes Hardware-Lineup
 • Startschuss für den neuen iMac Pro

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/04
Schwerpunkt: IT-Weiterbildung in der Schweiz
• Weiterbildung in der IT: So unterstützen Schweizer Unternehmen ihre Mitarbeitenden
• "Unbedingt den Frauenanteil erhöhen"
• Durch Lernen zum Erfolg
• Marktübersicht: Höhere Fachschule - das Studium für IT-Praktiker
• Der Weg in die IT für Berufsumsteiger
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER