Neues Webseiten-Baukastensystem Jumpbox

Neues Webseiten-Baukastensystem Jumpbox

Neues Webseiten-Baukastensystem Jumpbox

(Quelle: Jumpbox)
15. März 2018 -  Mit Jumpbox präsentiert der gleichnamige Hersteller ein neuartiges Baukastensystem für Webseitenerstellung. Mit der Lösung können Anwender anhand von Standardelementen Webseiten erstellen und diese als Mietmodell erwerben.
Es gibt ein neues Baukastensystem für Websites: Die Macher von Jumpbox haben eine Lösung zum modularen Erstellen von professionellen Internetauftritten für Webseiteninhaber mit schmalem Budget auf den Markt gebracht.

Mit der Anwendung sollen Kunden ihre Wunschwebseite aus unterschiedlichen Standardelementen zusammensetzen und diese dann im Mietmodell erwerben können. Bei Jumpbox gibt es für die Inhaltspflege ein Frontend-Editing, womit Online-Redakteure nach dem Login die Inhalte direkt vom Frontend aus bearbeiten können sollen. Der Unterschied zu anderen Baukastensystem-Anbietern besteht bei diesem Produkt darin, dass bei Jumpbox jederzeit Experten zu Rate gezogen werden können, sobald sich der Bedarf nach individuellen Ergänzungen regt.

Ausserdem, so versprechen die Hersteller, können Anwender von Jumpbox lebenslang Software-Upgrades erhalten, was bereits im Grundangebot enthalten ist. So sollen die Internetauftritte der Kunden stets auf dem neuesten technischen Stand bleiben, ohne dass fortwährend neu investiert werden muss. (rpg)
Weitere Artikel zum Thema
 • Fast 2100 Wordpress-Websites mit Keylogger infiziert
 • Massive Brute-Force-Attacken auf Wordpress
 • Typo3 neu mit verbesserter Version 9.0

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER