Datenschutz: 65 Prozent der Schweizer misstrauen US-Unternehmen

Datenschutz: 65 Prozent der Schweizer misstrauen US-Unternehmen

30. Juni 2016 - Laut einer repräsentativen Studie haben 65 Prozent der Schweizer Bedenken, bei US-Unternehmen persönliche Daten wie etwas E-Mails zu speichern.
(Quelle: GMX)
Gemäss einer repräsentativen Studie von Convios Consulting im Auftrag des Mail-Providers GMX äussern insgesamt 65 Prozent der Schweizer Bedenken, wenn es darum geht, private Daten wie E-Mails oder Dokumente bei US-Unternehmen zu speichern. Im europäischen Vergleich liegt die Schweiz damit in etwa im Mittelfeld. Am misstrauischsten sind die Spanier, wo 86 Prozent Bedenken äussern, während in Grossbritannien lediglich 45 Prozent misstrauisch sind.

43 Prozent der Schweizer behaupten im Rahmen der Umfrage ausserdem, grundsätzlich zu wissen, worum es beim Thema E-Mail-Verschlüsselung geht. Und auf die Frage, ob man erwägen würde, den E-Mail-Provider zu wechseln, wenn dieser eine sichere Möglichkeit bieten würde, verschlüsselte Mails zu senden, antworteten in der Schweiz 21 Prozent mit "Ja" und 63 Prozent mit "Vielleicht".


Alles in allem wurden für die Studie jeweils 1000 Personen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Spanien und Großbritannien befragt. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER