Special Delete im revisionssicheren Langzeitarchiv

Special Delete im revisionssicheren Langzeitarchiv

1. April 2011 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2011/04
Ralf Steinemann, Business Development Manager bei Iternity.
Ralf Steinemann, Business Development Manager bei Iternity, erklärt, wie Daten in einer virtualisierten Umgebung langzeitarchiviert werden. Iternity nimmt zusammen mit seinem Distributor Avnet am Storage Solutions Day Swiss teil.

Was tun Sie gegen die oftmals bestehende Unkenntnis darüber, welche Informationen Compliance-relevant sind, also langzeitarchiviert werden müssen?
Wie versuchen den Kunden darüber aufzuklären, welche Daten relevant sind. Auch Wirtschaftsprüfer und der Verband Organisations- und Informationssysteme (VOI) geben Hilfestellung.
Was tun Kunden, wenn aus Versehen personenbezogene Daten revisionssicher archiviert worden sind, die eigentlich hätten gelöscht werden müssen?
Sie beantragen bei unserem Support einen «Special Delete», der den Löschvorgang durchführt und jeden Schritt exakt protokolliert, um den rechtlichen Anforderungen zu genügen.

Gesetzlich vorgeschrieben sind Archivierungsfristen von zehn, dreissig oder gar mehr Jahren für bestimmte Daten. Doch wie lange hält die Server-Hardware?
Die Hardware wird je nach Abschreibungszeitraum in der Regel nach drei bis fünf Jahren ausgetauscht. 80 Prozent unserer Kunden nutzen virtuelle Maschinen und können den Umzug auf die neue Hardware im laufenden Betrieb durchführen. Die Iternity-Software kann der Kunde so lange behalten, wie er will.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER