Studie: 15 Prozent planen iPad-Kauf

Studie: 15 Prozent planen iPad-Kauf

24. März 2010 - Wie eine Erhebung von Comscore zeigt, finden Tablet-PCs und E-Reader hohe Beachtung; 15 Prozent der Befragten wollen in den nächsten drei Monaten ein iPad kaufen.
(Quelle: Vogel.de)

Die Marktforscher von Comscore haben 2176 Internet-Anwender in den USA über ihre Einstellung zu Tablet-PCs und E-Readern wie Amazons Kindle befragt. Wie die Studienergebnisse zeigen, haben die Befragten grosses Interesse an diesen Gerätegattungen. Am meisten Beachtung findet Amazons Kindle, dasjenige Gerät, das auch schon am längsten verfügbar ist: 69 Prozent erklärten, darüber bereits im Web recherchiert zu haben; beim erst im April erscheinenden Apple-Tablet iPad sind es 66 Prozent. Der E-Reader Kindle ist erwartungsgemäss auch dasjenige Gerät, das die meisten Befragten (6 Prozent) bereits schon gekauft haben.


Auf die Frage nach den Kaufabsichten in den nächsten drei Monate konnte das iPad die höchsten Werte aufweisen: 15 Prozent der Studienteilnehmer gaben dies zu Protokoll; einen Kindle-Kauf planen 14 Prozent und für den E-Reader von Barnes & Noble wollen sich 10 Prozent entscheiden.
Wie die Antworten auf die Frage nach den voraussichtlich meistgenutzten Anwendungen auf einem iPad zeigen, unterscheiden sich die auf einem Tablet genutzten Anwendungen kaum von den auch sonst beliebten Aktivitäten: Jeder zweite Befragte gab an, auf einem iPad mit grosser Wahrscheinlichkeit im Web surfen zu wollen. Auf dem zweiten Platz (48%) steht E-Mail, gefolgt von Multimedia-Aktivitäten wie Musik hören (38%) oder E-Books lesen (37%). Am wenigsten Zuspruch fanden hingegen das Spielen von Action-Games wie Ego-Shootern (22%) oder der Download von Applikationen aus Apples App Store.


Wie die Studienverfasser festhalten, unterscheiden sich die Ergebnisse zwischen männlichen und weiblichen Befragten kaum. Ebenfalls interessant: Als wichtigstes Feature des iPad erklärten die Befragten die Multitasking-Fähigkeit des Tablets, ein Feature, das voraussichtlich in der ersten iPad-Ausführung nicht enthalten sein wird.

(rd)
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER