RFID für nächste iPhone-Generation?

RFID für nächste iPhone-Generation?

9. November 2009 -  Die nächste iPhone-Generation dürfte mit einem RFID-Chip ausgerüstet sein. Erste Prototypen werden angeblich bereits getestet.

Das iPhone der nächsten Generation dürfte mit einem RFID-Chip ausgestattet sein, wie "Near Field Communications" unter Berufung auf Einar Rosenberg, Leiter der Gruppe Near Field Communications im Business-Netzwerk LinkedIn, berichtet. Demnach will Rosenberg aus verlässlicher Quelle erfahren haben, dass Apple bereits einige iPhones der nächsten Generation mit einem RFID-Chip ausgerüstet und getestet hat. Die Reaktionen seien sehr positiv gewesen. Für den gesamten Smartphone-Markt würde dies einen Schub bedeuten, so Rosenberg. Wenn Apple sein iPhone mit einem RFID-Chip ausstatte, dann müssten die anderen Hersteller nachziehen.


Bereits früher hatte Apple zwei Patente eingereicht, die vermuten liessen, dass das nächste iPhone RFID-Tags zumindest lesen kann. Der eine Antrag beschreibt eine Technik, mit der sich Objekte mittels einer integrierten Kamera oder eines RFID-Sensors erkennen lassen. Der zweite Antrag handelt von einem in einem Touchscreen integrierten RFID-Schaltkreis, der sowohl als Transponder als auch als Lesegerät eingesetzt werden kann.

(abr)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/11
Schwerpunkt: Digital Signage
• Digitale Werbung in ansprechenden Formaten
• Location Based Mobile Advertising
• 14 essenzielle Features einer Digital Signage Software
• Digitale Wegleitung beim Bund
• Anbieter für mehr Abwechslung im Schaufenster
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER