iPhone OS 3.1 geknackt

iPhone OS 3.1 geknackt

21. September 2009 -  Eine Woche nach Veröffentlichung des iPhone OS 3.1 ist ein Jailbreak für die Firmware erhältlich. Jedoch werde das Hacken immer schwieriger.

Eine Woche hat es gedauert, bis für die neueste Version 3.1 des iPhone OS ein Jailbreak erschienen ist. Mit dem Jailbreak werden das iPhone sowie der iPod Touch für Applikationen geöffnet, die Apple aus dem AppStore verbannt hat. Ausserdem fällt der SIM-Lock weg. Jedoch funktioniert der Hack bislang erst mit den älteren iPhone-Versionen. Für das neueste iPhone 3GS steht noch kein Jailbreak bereit, daran werde noch gearbeitet. Laut den Entwicklern des Jailbreacks macht es Apple ihnen mit dem Firmware-Update immer schwieriger, das Betriebssystem zu knacken – speziell auf der neuesten Geräte-Generation des iPhone und des iPod Touch.

(mw)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/10
Schwerpunkt: Application Management Services
• Application Management 2019
• Auch bei KMU spricht alles für die Cloud
• Containerlösungen - die Symphonie für die ­Unternehmens-IT
• Mobile Apps: Trends und Vorgehensweisen
• Innovationstreiber Application Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER