Intel hilft Google bei Chrome OS

Intel hilft Google bei Chrome OS

13. Juli 2009 -  Wie ein Intel-Sprecher bestätigt, unterstützt der Chipgigant Google bei der Entwicklung des Chrome OS. Wie weit die Kooperation geht, ist jedoch nicht bekannt.

Bei der Entwicklung des hauseigenen Betriebssystems Chrome OS geniesst Google die Unterstützung von Intel. Ein Intel-Sprecher bestätigte gegenüber "PC World", man arbeite bei einer Vielzahl von Projekten mit Google zusammen - unter anderem auch bei "einzelnen Elementen von Chrome OS". Intel sei seit längerer Zeit in die OS-Pläne von Google eingeweiht. Der Sprecher gab allerdings keine Auskunft darüber, wie weit die Zusammenarbeit geht.


Zwei Punkte sind interessant: Einerseits taucht Intel in der Liste der Chrome-OS-Partner, die Google am letzten Donnerstag bekanntgab, nicht auf. Und zweitens ist Intel auch massgeblich an der Entwicklung von Moblin beteiligt, eines weiteren Linux-basierten Betriebssystems für Atom-basierte Mobilgeräte.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/09
Schwerpunkt: Herausforderung Datenmigration
• Datenmigration: Ein strategisches Projekt
• Erfolgreiche Datenmigration: So geht’s
• Marktübersicht: Partner für die Datenfracht
• Aus zwei mach eins
• Die Altdaten bei Migrationen in den Griff bekommen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER