VDI-Endpunktsicherheit

VDI-Endpunktsicherheit

28. Juni 2010 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2010/07

Trend Micro lanciert laut eigenen Aussagen «die branchenweit erste VDI-fähige Lösung für mehr Sicherheit, einfacheres Management und niedrigere Kosten bei virtuellen und physischen Desktops». Die Endpunkt-Sicherheitslösung Officescan 10.5 bietet einen Hypervisor-agnostischen Endpunktschutz auf virtuellen Arbeitsplätzen für den Einsatz «in allen führenden Virtual-Desktop-Umgebungen». Durch die Integration mit Citrix Xendesktop und VMware View identifiziert die Lösung virtualisierte Endpunkte. Zusammen mit dem sequentiellen Ausführen von Scan-Operationen und Sicherheitsaktualisierungen wird der Konkurrenzkampf um die Ressourcen-Nutzung laut Trend Micro beendet. Unternehmen sollen mit Officescan 10.5 die Zahl der virtualisierten Desktops pro Host maximieren können, ohne Abstriche bei den Sicherheitsstandards machen zu müssen. Ausserdem wurde die Lösung in der Version 10.5 für Windows 7 optimiert. Ebenso haben die Unternehmen die Möglichkeit, Webreputation auf einem eigenen lokalen Netzwerk-Server zu implementieren. Des weiteren können über 20’000 Endpunkte von einem Officescan-Management-Server verwaltet werden. Die deutsche Fassung der Lösung ist ab Ende September 2010 verfügbar.

Info: Trend Micro, www.trendmicro.ch

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER