Datenmonster Informatik

Datenmonster Informatik

28. Juni 2010 - Heute werden extrem viele Daten gesammelt. Zunehmend schreckt die IT die Bevölkerung als Datenmonster. Firmen wie Google erweisen der Branche einen Bärendienst.
Artikel erschienen in IT Magazine 2010/07

Die Informatik lässt es zu, Daten in Mengen zu sammeln und zu verarbeiten, wie dies nie zuvor möglich war. Zudem ermöglicht es die Informationstechnologie, Datensammlungen auf einfachste Weise zu kombinieren und über Konsumenten und Einwohner eigentliche Persön-lichkeitsprofile zu erstellen. Dadurch entsteht die Gefahr des gläsernen Konsumenten res-pektive Einwohners. Die Möglichkeiten der Informatik bedrohen damit unsere Persönlichkeit. Datenschutz soll durch Vorschriften über das Sammeln und Verarbeiten von Daten, insbesondere mit den Mitteln der Informatik, die Persönlichkeit schützen. Der Schutz von Daten ist folglich nicht der Zweck, sondern das Mittel zum Zweck für den Persönlichkeitsschutz.


Rechtliche Grundlagen

Das Sammeln und Verarbeiten von Daten ist in der Schweiz grundsätzlich erlaubt, dies jedoch in den Schranken der Datenschutzgesetzgebung. Für die Datenverarbeitung durch Private, natürliche Personen und Unternehmen sowie die Bundesorgane gilt das Bundesgesetz über den Datenschutz. Die kantonalen Datenschutzgesetze dagegen regulieren ausschliesslich die Datenverarbeitung durch die kantonalen und kommunalen Stellen. Dabei wird jedoch nur das Sammeln und Verarbeiten von Personendaten von den Gesetzen reguliert. Personendaten sind Daten, die ohne weiteres einen Rückschluss auf eine natürliche oder juris-tische Person zulassen. Werden also zum Beispiel bei der Online-Lizenzierung respektive Online-Registrierung von Software nur Maschinendaten wie Hersteller, Prozessor oder Arbeitsspeicher, jedoch keine Daten über Personen wie den User-Namen erfasst, fällt die Erfassung selber und die Verarbeitung der entsprechenden Daten nicht unter das Datenschutzgesetz. Eine solche Datenerfassung ist denn auch persönlichkeitsrechtlich unbedenklich.

 
Seite 1 von 4

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER