Lesetips für IT-Profis

Lesetips für IT-Profis

20. Februar 2009 - Algorithmen sind ein fundamentaler Bestandteil des Programmiereralltags. Doch welcher der unzähligen Sortierungsalgorithmen ist der richtige für das aktuelle Problem? Bubble Sort,
Artikel erschienen in IT Magazine 2009/03

Algorithms in a Nutshell

Algorithmen sind ein fundamentaler Bestandteil des Programmiereralltags. Doch welcher der unzähligen Sortierungsalgorithmen ist der richtige für das aktuelle Problem? Bubble Sort, Quick Sort oder Heap Sort? Wie sieht die Performance-Entwicklung aus? Und wie wird der Algorithmus überhaupt implementiert? Diese und andere Fragen beantwortet Algorithms in a Nutshell in kurzer und leicht verständlicher Form. Es wird eine grosse Auswahl von Algorithmen aus verschiedenen Bereichen wie Sortierung, Suche und Graphen beschrieben. Der Leser erhält dabei eine kurze Einführung zu jedem Algorithmus, Hinweise zu geeigneten Einsatzgebieten, Implementierungsbeispiele in verschiedenen Programmiersprachen (C, C++, Ruby und Java) sowie Benchmarks, die die Performance-Entwicklung abhängig von der Art der Eingabedaten und ihrer Menge beleuchten. Abgerundet wird jede Beschreibung durch ein Fact Sheet, bei der man auf einen Blick die Performance-Entwicklung im besten, normalen und schlechtesten Fall ablesen kann, die Implementierung in Pseudo-Code sowie ein Beispiel. Dies macht das Buch zu einem wertvollen Werkzeug für jeden Programmierer, der mindestens ab und zu selber einmal einen Algorithmus in seine Software integrieren muss.



978-0-596-51624-6, O’Reilly, 362 Seiten, Fr. 79.90



Windows Presentation Foundation

Mit .Net 3.0 und Windows Presentation Foundation hat eine neue Technologie zur Erstellung grafischer Benutzeroberflächen Einzug gehalten, die vektorbasiert ist und damit skalierbare Oberflächen ermöglicht. Dank der Markup-Sprache XAML können ausserdem Logik und Layout separiert werden. Autor Jörg Wegener gibt in seinem Buch eine solide Einführung in die neuen Technologien. Nach einer Einführung in XAML, Layouts und die verschiedenen Steuerelemente beschäftigt er sich mit der Verbindung von Code und Layouts, Datenbindung und2D- und 3D-Grafik.Ebenfalls beleuchtet wird unter anderem die Interoperabilität mit den alten Windows Forms, wie man Dokumente erstellt und druckt und Mehrsprachigkeit realisiert. Die Kapitel sind mit knappen, aber aussagekräftigen Code-Beispielen und Grafiken angereichert. Als Leser erhält man auf diese Weise eine ausführliche Anleitung zur Arbeit mit WPF, die für Neulinge in Sachen GUI-Entwicklung mangels Schritt-für-Schritt-Anleitung aber eher weniger geeignet sein dürfte.



978-3-446-41041-1, Hanser, 566 Seiten, Fr. 77.–



 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER