Hochschule Luzern lanciert Anti-Hacker-Game
Quelle: Swiss IT Magazine

Hochschule Luzern lanciert Anti-Hacker-Game

Ein Online-Game der Hochschule Luzern und Fabula Games sensibilisiert Mitarbeitende auf Ransomware-Angriffe. Das Game ist gratis zugänglich und kann in Schulungskampagnen integriert werden.
18. Oktober 2023

     

Cyberangriffe auf Schweizer Unternehmen häufen sich und oftmals ermöglicht menschliches Versagen den Kriminellen den unbefugten Zugang zu Unternehmensdaten. Um Mitarbeitende von Unternehmen zu sensibilisieren, hat die Hochschule Luzern in Zusammenarbeit mit Fabula Games ein kostenloses Online-Game entwickelt. Es steht auf der Informationsplattform von "eBanking – aber sicher!" zur Verfügung, welche die Hochschule als Dienstleistung für Banken und Unternehmen betreibt.


Im Spiel befindet man sich in einer vermeintlich alltäglichen Bürosituation und wird anschliessend zur Zielscheibe von Cyberkriminellen. Ziel ist es, die Ransomware-Attacke so schnell wie möglich zu erkennen und richtig zu reagieren. Der Spieler wird dabei vor verschiedene Entscheide gestellt, welche den Erfolg der Cyberkriminellen massgeblich beeinflussen. Wer sich erfolgreich durch alle Aufgabenstellungen durchklickt, erhält am Ende eine persönliche Auswertung und weitere Informationen rund um den Schutz vor Hackerangriffen. Das Spiel kann von Unternehmen beliebig oft verwendet und in externe Sensibilisierungskampagnen integriert werden. (dok)


Weitere Artikel zum Thema

IT-Laborumgebung der HSLU ist Opfer einer Ransomware-Attacke

24. August 2023 - Ein Teil einer IT-Umgebung der Hochschule Luzern (HSLU) ist von einer Ransomware-Attacke betroffen. Der Hochschulbetrieb ist davon nicht beeinträchtigt.

ICT-Berufsbildung Schweiz geht Partnerschaft mit HSLU ein

20. Juni 2023 - Die Hochschule Luzern und ICT-Berufsbildung Schweiz spannen zusammen, um den Übertritt von Lehrabgängern an die Tertiärstufe zu optimieren und sich vermehrt auszutauschen.

Hochschule Luzern entwickelt Sprachassistenten

28. Juni 2022 - Gemeinsam mit Brelag hat das iHome Lab der Hochschule Luzern einen Sprachassistenten namens Bodyguard entwickelt, der die Privatsphäre schützen soll und nur bei Bedarf eine Verbindung mit dem Internet herstellt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER