Start-up Escola will den Schulalltag weitgehend digitalisieren
Quelle: Escola

Start-up Escola will den Schulalltag weitgehend digitalisieren

Escola heisst ein Start-up aus Zürich, das eine Cloud-basierte und modulare Lösung für Schulen entwickelt. Das Ziel: mehr digitalen Komfort für den Schulalltag.
1. März 2022

     

Mit der Software Escola will das gleichnamige Start-up mit Sitz in Zürich Schulen dabei helfen, ihren Betrieb weitgehend zu digitalisieren. Dies ist mancherorts auch dringend nötig, denn die Coronapandemie hat aufgezeigt, dass viele Schulen in diesem Bereich teils eklatante Schwächen aufweisen. Escola ist ursprünglich aus einem Webseiten-Projekt für eine Schule entstanden, das Gründer Hannes Bärtschi vor vielen Jahren durchgeführt hat. Durch die Implementierung immer neuer Features ist daraus eine mächtige, Cloud-basierte Lösung geworden, die den Anspruch hat, möglichst alle Bereiche des Schulalltags in digitaler Form abzubilden. Sowohl die Schulleitung als auch das Lehrpersonal sowie die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern sollen dank Escola schnell und unkompliziert Informationen austauschen können, was zum Ziel hat, die vielen Prozesse im Schulalltag wesentlich zu vereinfachen.


Wie Escola funktioniert und welche Ideen das Start-up für die Zukunft im Köcher hat, lesen Abonnenten von "Swiss IT Magazine" in der aktuellen Print-Ausgabe (noch kein Abo? Hier klicken und ein kostenloses Probeabo bestellen). Alternativ kann der Artikel auch hier online nachgelesen werden. (luc)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER