Interaktives Papier

Interaktives Papier

22. Juni 2007 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2007/12

Schwedische Forscher haben ein Papier entwickelt, das auf Berührungen reagieren und hinterlegte Informationen abspielen soll. Zum Einsatz kommen dabei Schaltflächen, Schaltkreise und Lautsprecher, die mit Hilfe von leitender Tinte auf das Papier aufgedruckt und dann mit einer Elektronik verbunden werden. Um die Lautsprecher zu formen, werden entweder mehrere speziell angeordnete Lagen der Tinte oder Aluminiumfolien verwendet, die über einer Aussparung im Papier eine Membran bilden und MP3s abspielen.
Die Paper Four genannte Entwicklung soll gemäss der Forscher vor allem im Werbebereich, beispielsweise auf Plakaten zum Einsatz kommen. So könnte sie beispielsweise dazu verwendet werden, auf einem Plakat für eine Musik-CD oder ein Konzert Musik abzuspielen.
Die Herstellungskosten sollen sehr tief sein. Und wird ein Plakat nicht mehr gebraucht, soll es einfach dem Altpapier zugeführt und durch ein neues Plakat ersetzt werden können.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER