Huber & Suhner Opfer von Cyber-Attacke, Produktion steht still

Huber & Suhner Opfer von Cyber-Attacke, Produktion steht still

(Quelle: Huber & Suhner)
15. Dezember 2020 - Der Industriebetrieb Huber & Suhner aus Herisau wurde Opfer eines Cyber-Angriffs. Alle Produktionsstätten des Unternehmens sind derzeit weltweit stillgelegt.
Das Herisauer Industrieunternehmen Huber & Suhner, welches Komponenten und Systemlösungen für Verbindungstechnik entwickelt und produziert, wurde heikel von einem Cyber-Angriff getroffen, wie "fuw.ch" berichtet. Das Unternehmen habe daraufhin sämtliche Produktionsinfrastruktur auf der ganzen Welt von der IT abgekoppelt, um zu verhindern, dass die für den Angriff eingesetzte Software weitere Schäden anrichten kann.

Die Abklärungen zum Angriff sind im Gange, das Unternehmen weiss zu diesem Zeitpunkt noch nicht, wie lange der Produktionsausfall andauern wird. Man arbeite mit internen und externen Spezialisten zusammen, um die Lage besser beurteilen zu können und will zu einem späteren Zeitpunkt über Einzelheiten informieren. Huber & Suhner ist seit 1995 an der Schweizer Börse gelistet, beschäftigt weltweit knapp 4500 Mitarbeiter und generierte 2018 einen Jahresumsatz von 885 Millionen Franken. (win)

Kommentare

Dienstag, 15. Dezember 2020 d.w.
Es wird der Tag kommen, an welchem systemrelavante Produktionsstätten wieder vom allgemeinen Internet entkoppelt (abgehängt) werden. Es wird so weit kommen, dass Mitarbeiter nur mit PC's speziell für E-Mail ins Internet und kommunizieren können. Wenn selbst grössere Unternehmen wie H+S mit sicher guten IT Mitarbeitern und Infrastruktur "geknackt" werden, ist dies die einzige Lösung. Der Aufwand, oder die Kosten für eine Wiederherstellung nach einem Erpresserversuch sind einfach zu hoch.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER