Zentralbibliothek und Google Books digitalisieren alte Bücher

Zentralbibliothek und Google Books digitalisieren alte Bücher

Zentralbibliothek und Google Books digitalisieren alte Bücher

(Quelle: Google)
15. Juli 2019 -  Um bis 2022 rund 70'000 Texte aus dem 18. Und 19. Jahrhundert zu digitalisieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, geht die Zentralbibliothek Zürich eine Kooperation mit Google Books ein.
Die Zentralbibliothek Zürich will bis 2022 rund 70'000 Texte aus dem 18. und 19. Jahrhundert digitalisieren und der Öffentlichkeit zugänglich machen. Um das zu erreichen, arbeitet die ZB mit Google Books zusammen.

Nach der Digitalisierung sollen rund eine Viertelmillion Werke in der Zentralbibliothek und anderen Bibliotheken der Schweiz kostenlos online verfügbar sein, so die Zentralbibliothek. Da jedoch für die Digitalisierung allgemein nicht genügend Mittel zur Verfügung stehen, hat die Bibliothek ein Kooperationsabkommen mit Google Books unterzeichnet: Google übernimmt dabei die Kosten und möchte dafür möglichst viele der Werke auch der internationalen Forschung online zugänglich machen.

Die Zürcher Bibliothek hat bereits erste Schritte zur Digitalisierung auf zwei Plattformen unternommen: e-manuscripta.ch und e-rara.ch. Hier können alte Manuskripte online durchstöbert und nach alten Drucken gesucht werden. Beteiligt sind auch die Universität Basel, die Universität Bern, die ETH-Bibliothek und die Universität Genf. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google Maps zeigt neu Bus-Verspätungen
 • Google Drive fügt Offline-Speicherung für alle Dateitypen hinzu
 • Google widmet sich der Creative Community

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER