Neues Linux Elementary OS 5.0 Juno erschienen

Neues Linux Elementary OS 5.0 Juno erschienen

Neues Linux Elementary OS 5.0 Juno erschienen

(Quelle: Elementary OS)
18. Oktober 2018 -  Mit Elementary OS 5.0 Juno gibt es jetzt eine neue, auf Desktop-Anwender ausgerichtete Linux-Distribution. Das Ubuntu-Derivat gibt sich nutzerfreundlich und modern.
Es gibt eine neue Version von Elementary OS, einer auf Ubuntu basierenden Linux-Distribution. Wie "Heise" berichtet, ist mit Elementary OS 5.0 Juno ist eine in erster Linie auf Desktop-Anwender zugeschnittene Distribution erschienen, die einen eigenen Desktop namens Pantheon mitbringt. Pantheon soll besonders anwenderfreundlich und optisch ansprechend konzipiert sein. Er erinnert vom Aussehen stark an Apple-Desktops.

Im Gepäck liegt eine vorinstallierte schmale Software-Auswahl, die die wesentlichen Anwendungsbereiche abdeckt. Als Browser dient Epiphany mit Firefox-Sync-Support. Der Standard-Editor heisst ganz simpel Code, kann Projektordner verwalten und lässt sich einfach in den optischen Nachtmodus stellen. Mit dem App-Center wird die Software verwaltet. Von hier aus kann man dann auf die gewohnten Ubuntu-Quellen und zusätzliche Paketquellen zugreifen.
Da das OS jetzt ein neues Level erreicht hat, haben die Entwickler sich auch zu einem neuen, eigenwilligen Versionsschema entschieden: Die Versionsnummer hat einen Quantensprung von 0.4 auf 5.0 hingelegt. Laut Hauptentwickler Daniel Foré habe die 0 am Anfang zu viele Menschen glauben gemacht, man befände sich noch im Beta-Status.

Das neue Elementary OS lässt sich hier gratis oder für einen selbstgewählten Preis herunterladen. (rpg)
Weitere Artikel zum Thema
 • Rund die Hälfte der VMs auf Azure laufen unter Linux
 • Linux-Derivat Clip OS wird Open Source
 • Linux 4.18 veröffentlicht

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/11
Schwerpunkt: Rechenzentrumsland Schweiz
• Vom eigenen Rechenzentrum ins externe Datacenter
• Eine durchgängige Infrastruktur für alle Anwendungen
• Digitalisierung bietet Chancen für den Klimaschutz
• Die grossen US-Cloud-Anbieter erobern die Schweiz.
• Mega Datacenter in der Schweiz?
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER