Firefox OS ist Geschichte

Firefox OS ist Geschichte

Firefox OS ist Geschichte

(Quelle: Mozilla)
4. Oktober 2016 -  Für Smartphones ist Firefox OS schon länger begraben, nun gibt es aber auch in den Bereichen Smart TV und Internet der Dinge keine Zukunft mehr für das Betriebssystem.
Bereits Ende letzten Jahres hatte Mozilla verkündet, Firefox OS nicht länger als Mobile-Betriebssystem anzubieten, im Frühjahr wurde der Schritt dann vollzogen worden (Swiss IT Magazine berichtete). Die Konkurrenz von Apple & Co. sei zu stark, hiess es. Stattdessen wollte Mozilla Firefox OS als Plattform für Smart TVs und das Internet der Dinge anbieten, einem Bereich, in dem man grosses Potential sah. Doch auch damit soll nun, einige Monate später, Schluss sein. Wie Mozilla-Blogger Sören Hentzschel schreibt, wird die Entwicklung von Firefox OS komplett eingestellt. Zu den Gründen ist nichts Näheres bekannt.

Firefox OS 2.6 stellt somit die letzte Version für Smart TVs dar. Auf Panasonic-TVs, auf denen Firefox OS aktuell läuft, kann das Betriebssystem bis Ende 2018 genutzt werden. (aks)
Weitere Artikel zum Thema
 • Opera und Mozilla mit neuen Browser-Versionen
 • Mozilla bringt mit Flyweb einen Mini-Server für lokale Netzweke
 • Mozilla veröffentlicht Firefox 48
 • Mozilla lässt Firefox OS sterben

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/03
Schwerpunkt: Sicherheit für die Inhouse-Infrastruktur
• Proaktive und intelligente IT-Sicherheit für KMU
• Security-Konzepte für BYOD
• Universelle Bedrohungsabwehr
• Marktübersicht: Umfassender Schutz für Endgeräte
• Fallbeispiel: Security für die Schokoladenfabrik
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER