Google senkt Cloud-Preise - 2,6 Cent pro GB Speicherplatz

Google senkt Cloud-Preise - 2,6 Cent pro GB Speicherplatz

(Quelle: Google)
26. März 2014 -  Google hat eine Reihe von Neuerungen und vor allem auch ein einfacheres, günstigeres Pricing für seine Cloud-Plattform bekannt gegeben.
Googles Schweizer Topshot Urs Hölzle hat via Blog eine Reihe von Neuerungen für die Google Cloud-Plattform verkündet. Unter anderem senkt Google die Preise und vereinfacht das Preismodell. Wie Hölzle schreibt, werden die verschiedenen On-Demand- und Pay-as-you-go-Services um 30 bis 85 Prozent günstiger. Konkret soll die Compute Engine 32 Prozent günstiger werden, die App Engine zwischen 33 und 50 Prozent und On-Demand-Abfragen auf dem Datenbankdienst Google Bigquery um 85 Prozent.

Massiv billiger wird zudem auch Cloud-Speicher. So kostet Cloud-Speicherplatz bei Google neu durchgängig noch 2,6 Cent pro GB und Monat – deutlich weniger als bei der Konkurrenz. Noch günstiger, nämlich für 2 Cent pro GB und Monat, bekommt man bei Google das sogenannte DRA Storage – wobei DRA für Durable Reduced Availability steht, also geringere Verfügbarkeit. Bereits vor zwei Wochen hatte Google deutlich günstigere Preise für Google Drive angekündigt.

Nebst den tieferen Preisen gibt es aber auch neue Funktionen, welche Entwickleraufgaben produktiver machen sollen – etwa in den Bereichen Build, Test und Release, bei den Logs inklusive Filter- und Suchtools oder beim Auffinden von Bugs. Zusätzlich kündigt Google die Einführung von Managed Virtual Machines an und die Compute Engine unterstützt neu Windows Server 2008 R2 in einer limitierten Preview sowie Red Hat Enterprise Linux und Suse Linux Enterprise Server für jedermann. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google macht Google Drive massiv günstiger
 • Google schafft mit Activity Stream Übersicht in Drive
 • Google Drive neu mit 15 GB Gratisspeicher

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/12
Schwerpunkt: Software-Bereitstellung, Apps und Packaging
• Alles einfacher machen: Software-Paketierung
• Software-Paketierung - Pain or gain
• "Paketierung wird es nach wie vor brauchen"
• Knappe Ressourcen, maximale Automatisierung
• Software-Packaging in der Schweiz
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER