3,8 Millionen Schweizer nutzen Tablets oder Smartphones

3,8 Millionen Schweizer nutzen Tablets oder Smartphones

5. März 2014 -  Wie aktuelle Zahlen von Net-Metrix zeigen, sind Smartphones und Tablets in der Schweiz omnipräsent. 1,6 Millionen Schweizer besitzen gar beide Gerätetypen.
3,8 Millionen Schweizer nutzen Tablets oder Smartphones
(Quelle: Net-Metrix)
Smartphones und Tablets sind aus der Schweiz nicht mehr wegzudenken: Wie Net-Metrix in der halbjährlich durchgeführten Studie zur Internetnutzung feststellt, besitzen bereits 3,8 Millionen Schweizer über mindestens eines dieser Geräte. Davon sind 1,6 Millionen Doppelnutzer und verwenden regelmässig sowohl ein Tablet als auch ein Smartphone für den Internetzugang.

85 Prozent der Smartphone-Besitzer gelten als sogenannte "Heavy User", das heisst, sie gehen mit ihrem Mobilgerät täglich ein- oder mehrmals ins Netz. Nur ein Bruchteil (1%) der Smartphone-Besitzer nutzt allerdings ausschliesslich dieses Gerät fürs Internet. Fast jeder zweite verfügt zusätzlich über ein Tablet und die Mehrheit (70%) verwendet drei oder mehr Geräte für die Internetnutzung. Tablets und E-Book-Reader werden von 1,9 Millionen Menschen in der Schweiz eingesetzt, wobei fast alle (95%) damit täglich oder sogar mehrmals täglich im Netz unterwegs sind. 83 Prozent der Tablet-Besitzer verfügen daneben noch über ein Smartphone.


Wie die Net-Metrix-Zahlen ebenfalls zeigen, stossen Smartphones insbesondere bei der Altersklasse der 14- bis 19-Jährigen auf Begeisterung, der Anteil der Smartphone-Besitzer beträgt hier 84 Prozent. Hingegen sind Tablets speziell bei den 30- bis 39-Jährigen beliebt, wo der Anteil über alle Altergruppen gesehen mit 41 Prozent am höchsten ist. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Jeder Vierte nutzt Smartphone, Tablet, Desktop-PC und Laptop
 • Schweiz surft immer häufiger mobil
 • Zwei von drei Schweizer Websurfern nutzen Streaming-Angebote
 • Webnutzung mit Smartphones übertrifft jene mit Notebooks

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Mittwoch, 5. März 2014 Marco
Ich hätte gerne einmal gewusst wie diese Statistiken erhoben werden. Steht man da vor das Tablet Regal und fragt dann die Leute die sich für die Geräte interessieren? Die Zahlen besagen ja, dass die Hälfte aller Schweizer eines davon nutzt. Ich selber tue das auch, zumindest das Smartphone, Tablet habe ich keines. Trotzdem stelle ich persönlich fest, dass ein grösserer Teil der Leute die ich kenne, nach wie vor keines von beidem nutzt. Also ich wüsste einfach mal gerne wie man auf 3,8 Millionen kommt. Ich frage deshalb weil sämtliche Statistiken zu IT seit Massennutzung des Internets höchst fragwürdig sind und oft korrigiert werden müssen wen es um Prognosen geht. Früher war das viel präziser, heute gibt es viele Statistiken in diesem Bereich welche im Internet erhoben wird und wenn man einen Internet User fragt ob er ein Smartphone nutzt dann ist das wahrscheinlich so, weil die meisten Webuser eben auch sonst mit E-Mails & Co. auf dem Laufenden sein wollen. Ich sehe aber nie jemandem der irgendwo im Supermarkt steht und eine Statistik zu IT erhebt an einem Ort wo alle Bevölkeruns- und Altersschichten vorhanden wäre.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER