E-Mail-Marketing aus der Schweiz

E-Mail-Marketing aus der Schweiz

Artikel erschienen in IT Magazine 2013/10

Standardfunktionen guter E-Mail-Marketing-Software


Komfortable Lösungen beinhalten standardmässig eine Anzahl an E-Mail-Templates in verschiedenen Layouts. Sehr schöne Templates können aber auch massenhaft im Internet von verschiedenen Anbietern günstig zugekauft werden.
Eine gute Software bietet des weiteren diverse Auswertungsfunktionen und die grafische Darstellung von Statistiken. Zu den gängigsten Reports gehören die Verbreitungs- und Öffnungsrate, Ab- und Anmeldungen sowie Klickraten. Genaue Aufzeichnungen ermöglichen es, nachzuverfolgen, wer die E-Mail wann und wie lange offen hatte und welche Links angeklickt wurden. Ein wichtiger Bestandteil bei grossen E-Mail-Verteilern ist auch das Bounce-Management, mit Hilfe dessen Rückläufer verarbeiten werden können.
Als Zusatzfunktion bieten einige Programme A/B Testings. Dabei werden zwei verschiedene Versionen des Newsletter versendet, um zu ermitteln, welche Variante zu einer höheren Response-Rate führt.

Koordination des Versands

Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Anbietern von E-Mail-Marketing-Lösungen kann auf drei verschiedene Arten erfolgen:
1. Das Unternehmen kauft eine Software, nimmt die Aufbereitung der Inhalte für die Newsletter sowie deren Versand jedoch selbst in die Hand.
2. Der Anbieter stellt dem Unternehmen eine gehostete Lösung zur Verfügung und übernimmt zudem den Versand über seine Infrastruktur.
3. Ein Full-Service-Anbieter übernimmt die gesamte E-Mail-Kampagnen-Abwicklung.
Die erste Variante ist vor allem bei kleinen Unternehmen die gängigste, denn sie ist in der Regel auch die kostengünstigste, da nur eine einmalige Zahlung für die Software geleistet werden muss. Das Newsletter Tool wird gekauft und das Unternehmen erstellt im Anschluss die Inhalte selbst und übernimmt auch deren Versand und Auswertung.
Die zweite Möglichkeit besteht darin, den Anbieter mit dem Versand zu beauftragen. Die Dienstleistung umfasst in diesem Fall neben dem Versand in der Regel auch die Aufbereitung der Kampagnen-Ergebnisse. Die Inhalte liefert der Auftraggeber derweil selbst. Die Kosten fallen je nach Anbieter unterschiedlich aus, teilweise nach der Grösse der Empfängerliste und/oder der Anzahl der E-Mail-Kampagnen.
Als dritte Option kann bei einer umfassenden Direktmarketing-Lösung eine Full-Service-Agentur beauftragt werden. Diese plant den ganzen Verlauf der Kampagne, führt diese durch und wertet sie zum Schluss auch aus. Das Angebot umfasst damit den gesamten Vermarktungsprozess, wobei der E-Mail-Versand nur einen kleinen Teil des Pakets ausmacht. Diese Dienstleister bieten komplette Cross-
Media-Kampagnen an.
Für Unternehmen aus sensitiven Branchen, die darauf achten, in welchem Land sich der Server mit den Daten befindet, gibt es eine Vielzahl von Anbietern, die ihre Lösungen auch in Schweizer Rechenzentren hosten.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER