ESTV verteilt Aufträge für vier IT-Projekte im Wert von rund 40 Millionen Franken

ESTV verteilt Aufträge für vier IT-Projekte im Wert von rund 40 Millionen Franken

16. Mai 2014 - Die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) hat vier Zuschläge für IT-Projekte vergeben, die insgesamt ein Volumen von rund 40 Millionen Franken haben. Die Aufträge gehen unter anderem an IBM Schweiz, Novo Business Consulting und MSG Systems.
Im Frühjahr 2013 nahm die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) nach dem Insieme-Debakel unter dem Namen "Fiscal-IT" ein neues IT-Programm in Angriff, das in verschiedene Projekte unterteilt wird und im Rahmen dessen die IT-Landschaft vereinheitlicht und die bestehenden Anwendungen erneuert werden sollen (Swiss IT Magazine berichtete).

Nun hat die ESTV umfangreiche Zuschläge für grössere IT-Vorhaben veröffentlicht, wie "Inside-channels.ch" berichtet. Dabei soll sich das Gesamtvolumen der vier Rahmenverträge, bei welchen es primär um Leistungen für "Fiscal-IT" geht, auf 40 Millionen Franken belaufen – allerdings je nach dem jeweiligen Bezug bei den Lieferanten. In welcher Höhe Leistungen bezogen werden, hänge vom Bedarf in den Projekten ab.

Den ersten Zuschlag erhalten Novo Business Consultants und Best Practice Consulting, mit welchen die ESTV für SAP-Consulting eine Zusammenarbeit für 2014 bis 2018 beschlossen hat. Das Volumen belaufe sich bei Novo Business Consultants auf potentiell vier Millionen Franken und bei Best Practice Consulting auf 4,3 Millionen Franken.

Den zweiten Rahmenvertrag hat die Eidgenössische Steuerverwaltung mit IBM Schweiz (11,5 Millionen Franken), MSG Systems (6,8 Millionen Franken) und Erni Consulting (9,7 Millionen Franken) abgeschlossen und betrifft eine Testmanagement-Partnerschaft für den Zeitraum 2014 bis 2018.

Um Business-Analyse geht es derweil beim dritten Zuschlag für die Jahre 2014 bis 2018, der an IBM Schweiz (21 Millionen Franken), Erni Consulting (14,9 Millionen Franken), Couniq Consulting (14,3 Millionen Franken) und Zühlke Management Consultants (16,6 Millionen Franken) ging. Der vierte und letzte Zuschlag erhält derweil MSG Systems (11,9 Millionen Franken) und betrifft das Projektmanagement von 2014 bis 2018. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER