Windows 7 warnt vor Support-Ende

Windows 7 warnt vor Support-Ende

Windows 7 warnt vor Support-Ende

(Quelle: Microsoft)
13. März 2019 -  Mit gelegentlichen Benachrichtigungen motiviert Microsoft die Windows-7-Nutzer demnächst für den Umstieg auf Windows 10 und Office 365.
Bekanntermassen stellt Microsoft den Support für Windows 7 am 14. Januar 2020 ein. Ab diesem Zeitpunkt wird es für die meisten Windows-7-User keine Updates mehr geben – auch mit Sicherheitsupdates ist dann Schluss.

Per Blogeintrag teilt der für Windows verantwortliche Corporate Vice President Matt Barlow nun mit, dass Windows 7 in den kommenden Monaten mir einer Notification gelegentlich zart darauf hinweise, es sei Zeit zum Umsteigen auf Windows 10 und Office 365. Es handle sich um einen "Courtesy Reminder", der sich nach dem ersten Erscheinen optional auch abstellen lasse. Andere Stimmen finden dies weniger nett, so meint Mark Wycislik-Wilson von "Betanews.com", Microsoft bedränge die Anwender mit den Benachrichtigungen.

Matt Barlow weist ferner auf eine spezielle Windows-10-Webseite hin, auf der detaillierte Informationen zum Umstieg zu finden sind. Dazu gehören auch Kaufberatung für einen neuen PC und Hilfe beim Datentransfer. (ubi)
Office 365 jetzt kaufen!
Weitere Artikel zum Thema
 • Windows 10 läuft auf 800 Millionen Devices
 • Gesalzene Preise für verlängerte Windows-7-Sicherheits-Updates
 • Heute in einem Jahr endet der erweiterte Support für Windows 7

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/05
Schwerpunkt: Storage & Data Analytics
• Storage Trends 2019
• All-Flash-Storage im Aufwind
• Wenn Multi-Cloud zum Standard wird
• Fallbeispiel: Von Cloud zu Cloud
• Machine Learning für mehr Sicherheit
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER